Im Gespräch über Klimaschutzprojekte und Ansiedlung deutscher Unterternehmen (v.li.): Dr. Ralf-Rainer Braun, Thomas Huyeng, Dr. Andrew Wheatley, Markus Vetter und Leon Thomas.

Hagen. Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit sind Hagens Umweltdezernent Thomas Huyeng und Umweltamtsleiter Dr. Ralf-Rainer Braun zusammen mit Markus Vetter, Mitarbeiter der Firma Kostal, zurzeit in Jamaika zu Gast, um sich im Rahmen der Kommunalen Klimapartnerschaft unter anderem mit dem deutschen Botschafter auszutauschen. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen der Fortschritt der Klimaschutzprojekte und mögliche Perspektiven der Ansiedlung deutscher Unternehmen in Jamaika und in der Karibik.

Seit 2012 Partnerschaft

Dr. Andrew Wheatley, jamaikanischer Minister für Wissenschaft, Energie und Technologie, begrüßte zusammen mit Leon Thomas, Bürgermeister von Portmore, die Hagener Delegation. In einem intensiven Gespräch unterstrich Wheatley die Bedeutung der seit 2012 bestehenden Klimapartnerschaft zwischen den beiden Städten. Er dankte der Bundesrepublik Deutschland und im Besonderen der Stadt Hagen für ihr Engagement. Wheatley interessierte sich auch für das internationale Engagement der Lüdenscheider Firma Kostal, die unter anderem eine Niederlassung mit rund 350 Mitarbeitern in Hagen hat.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here