Das Glenn Miller Orchestra directed by Will Salden will am 18. April das Lüdenscheider Publikum begeistern.

Lüdenscheid. Wenn das Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden mit dem neuen Programm „The History Of Big Bands“ aufwartet, dann wird das Kulturhaus zum Swingtempel und bringt das Lebensgefühl der 30/40er Jahre zurück, denn in diesen Jahren entstand einer der weltoffensten, unbeschwertesten und mitreißensten Musikstile aller Zeiten: der Swing. Am 18. April will das Orchester das Lüdenscheider Publikum begeistern. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

„In the Mood“ und mehr

Mit dem unverwechselbaren, auffallend harmonischen und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose Welthits wie: In the Mood, Pennsylvania 6-5000, Chicago, Sweet Georgia Brown u.v.m. präsentiert. Der musikalische Querschnitt von „The History Of Big Bands“ lässt von der ersten Minute an keinen Zweifel an dem Können der exzellenten Profis.

Unverwechselbarer Glenn-Miller-Sound

Logisch, dass im Glenn Miller Orchestra die Blechbläser in der Überzahl sind, denn die große Big Band Besetzung macht den unverwechselbaren Glenn Miller Sound aus. Die Musikwelt wird auch nach 75 Jahren der Gründung vom Glenn Miller Orchestra mit unzähligen unvergesslichen Tunes und Arrangements bereichert. So wie Coca Cola und Elvis Presley zum global bekannten amerikanischen Kulturgut gehören, ist Glenn Miller mit seiner unvergessenen Musik ein Begriff auf der ganzen Welt.

Kartenvorverkauf:

Theaterkasse Kulturhaus Lüdenscheid, T. 0 23 51 / 17 12 99. Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten. Reisebüro Kattwinkel, Buchhandlung Plettendorff und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here