"Die Schnuppe von Stern". CD-Release-Konzert mit BINYO vor geladenen Gästen in der Heesfelder Mühle. Fotos: Iris Kannenberg

Halver. Wer in Halver lebt, der kennt ihn sowieso. Robin Brunsmeier alias Binyo ist eine Volmetal-Institution und hat  Halver mit seiner Musik und seiner Soundbäckerei gGmbH deutschlandweit bekannt gemacht. Und natürlich kennt man mittlerweile auch weit über das Sauerland hinaus die Binyo-Base „Heesfelder Mühle“.

Ein richtig nettes Multitalent

Nettes Multitalent: Robin Brunsmeier, alias BINYO.

Binyo ist ein Bandname, hinter dem ein junger Mann steckt, der schon einiges bewegt hat in seinem Leben. Denn er ist Musiker, Singer- / Songwriter, HipHopper, Gitarrenlehrer, Workshopper und Eventmanager in einem. Und ein richtig netter Mensch dazu.

Robin Brunsmeier macht von Kindesbeinen an Musik. Und ist darin richtig gut. Er war bereits mit seiner Musik des öfteren im Abendprogramm des WDR zu hören, bespielt Deutschlandweit alle großen und kleine Städte und verfügt über eine große Fanbase.

Ein echter Binyo-Hinhörer

Man findet ihn und seine Musik auf der CD 1:1 so, wie man ihn kennt und liebt.

Sein erstes Album „Der Steg ist das Ziel“ erschien bereits vor einigen Jahren und verkaufte sich gut. Seine Songs, die auch auf Youtube erscheinen, werden regelmäßig mehrere tausend Mal angeklickt. Jetzt wurde es Zeit für ein neues Album. „Die Schnuppe vom Stern“ ist gerade erschienen.

Man findet Binyo und seine Musik auf der CD 1:1 so, wie man ihn kennt und liebt. Man erlebt Songs, die sich immer zwischen nachdenklich, humorvoll und besinnlich recht rasant hin und her bewegen. Auf diesem Album übertrifft er sich selbst und beweist, dass er sich kontinuierlich verbessert, ohne dabei seine eigenen Wurzeln zu kappen. Sein wirklich ganz unverwechselbarer Stil, seine besondere Stimme und sein Charme dürften niemanden kalt lassen. Wenn er auf der Bühne steht, zeigt er zudem, obwohl vom Typ her eher ein „Schmalhemd“, eine umwerfende Präsenz, die den Zuschauer sofort für ihn einnimmt.

Direkt ins Herz

Da ist nichts flach oder polemisch, BINYOS Songs haben Kraft.

Am Donnerstagabend durften ca. 50 geladene Gäste mit einem Live-Konzert an dem CD-Release von „Die Schnuppe vom Stern“ teilnehmen. Ein atmosphärisch dichter Abend, an dem man sich als Gast wohlfühlte und dieses besondere „Binyo und seine Family“-Gefühl genießen durften. Angenommen und irgendwie zu Hause. Die Songs sind durchweg gut arrangiert und professionell vorgetragen, sie leben im Besonderen davon, dass man den Inhalten unbesehen abnimmt, dass sie alle persönlich gelebt und durchlebt wurden.

Da ist nichts flach oder polemisch, Binyo-Songs haben Kraft und die Macht, beim Zuhörer direkt im Herzen anzukommen und dort Veränderung zu bewirken. Natürlich durfte er nicht runter von der Bühne ohne Zugabe. Ihm selbst merkte man an, dass auch für ihn dieser Release mehr war als bloße Präsentation.

Binyo auf Deutschlandtournee

Immer mit dabei: Bruder Fabi (zweiter von links) und dessen Freundin und Eventmanagerin Teresa Schabo, das Herz der Soundbäckerei.

Nach dem CD-Release in der Heesfelder Mühle, auf demselben Dachboden, auf dem vor vielen Jahren Binyos erstes Konzert vor Publikum stattgefunden hat, ging es für ihn und seine Musiker direkt weiter auf Tournee einmal quer durch Deutschland. Von Kiel über Berlin nach Köln, in nur wenigen Tagen tourt die Band einmal durch Deutschland und wieder zurück.

Es lohnt sich, diesen CD-Release nicht zu verpassen. Gemeinsam mit Rudolf F. Nauhauser am Saxofon, dem ebenfalls aus Halver stammenden Schlagzeuger Christian Lauermann, Julian Heyden aus Mannheim am Bass und einem zusätzlichen Keyboarder, darf man einen Abend erwarten, der musikalisch und menschlich keine Wünsche offen lässt. Natürlich darf auch „Buddie“ Kralle nicht fehlen, alias BassTea, alias Sebastian Kreinberg, mit dem Robin das Duo Hazefeld bildet.

Das Binyo-Universum

Die CD hält, was sie verspricht. Man erlebt ein Binyo-Universum, das seine Songs in Form von funkelnden Sternschnuppen ins Universum schießt und für Ah´s und Oh´s sorgt.  Was will man mehr!

Die Tourneedaten:

22.10 – Berlin, Prachtwerk Berlin -> http://bit.ly/Binyo_Berlin
23.10 – Chemnitz, Weltecho -> http://bit.ly/Binyo_Chemnitz
24.10 – Mainz, Dorett Bar -> http://bit.ly/Binyo_Mainz
25.10 – Bochum, ROTUNDE – Alter Katholikentagsbahnhof -> http://bit.ly/Binyo_Bochum
27.10 – Osnabrück, Projekt 36 -> http://bit.ly/Binyo_Osnabrück
28.10 – Münster, Cuba Nova Münster -> http://bit.ly/Binyo_Münster
31.10 – Mannheim, Nummer 6 Jungbusch -> http://bit.ly/Binyo_Mannheim
02.11 – Lüdenscheid, Der Stock -> http://bit.ly/Binyo_Lüdenscheid
03.11 – Köln, Lagerfeuer Deluxe – die Unplugged Show – -> http://bit.ly/Binyo_Köln

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here