Hagen. Das hatten sich die beiden Biker vermutlich anders vorgestellt: Am Sonntag (16. Oktober) beschlagnahmte die Polizei die Führerscheine von zwei Motorradfahrern, die gegen 15 Uhr auf der Körnerstraße „unangemessen beschleunigten“. So beschrieb es jedenfalls die Polizeibehörde in ihrem Pressebericht. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich viele Bürger vor Ort. Die lauten Motorengeräusche waren deutlich zu hören. Bei der Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass die Männer (24 und 40 Jahre) leistungsstarke Krafträder fuhren (184 und 174 PS).

Die Beamten, die das Geschehen beobachtet hatten, sahen aufgrund der Umstände eine „Gefährdung des Straßenverkehrs“ und beschlagnahmten die Führerscheine. Die beiden Biker erhalten eine Anzeige; das Verkehrskommissariat ermittelt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here