Mit speziell ausgerüsteten Krädern kann die Polizei das Tempo während der Verfolgung von Motorradfahrern messen. Foto: Polizei

Kierspe/Halver (ots) Vollgas zwischen Kierspe und Halver: Die Polizei hat einen 23-Jährigen aus Kierspe erwischt, der gegen 19 Uhr mit seinem Motorrad auf der Landstraße 528 mit 173 km/h unterwegs war. Erlaubt sind in diesem Streckenabschnitt 70 km/h. Der Raser wurde von einem mobilen Beamten gemessen, der mit einem speziell ausgerüsteten Krad (Provida) Geschwindigkeitskontrollen durchführte.

Der 23-jährige Kiersper war etwa 20 Minuten zuvor aufgefallen, als er mit überhöhter Geschwindigkeit von Halver in Richtung Kierspe gebrettert war. Allerdings konnte der Beamte bei dieser Gelegenheit nicht mehr einholen.

Der Preis für diesen Vollgas-Trip: Den Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige von mindestens 600 Euro, zwei Punkten und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Unterstütze uns auf Steady

3 KOMMENTARE

  1. Ich bin auch ganz klar für Führerscheinentzug, da sich die Raser in keinster Weise darüber im Klaren sind dass sie nicht nur ihr eigenes, sondern auch das anderer Verkehrsteilnehmer gefährden.

  2. Mein Gott … da war er halt ein bisschen zu schenll unterwegs … Mal daran gedacht, dass vielleicht das Essen zu Hause sonst kalt werden kann … ? Echt mal …

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here