Die CDU-Fraktion nahm die gerade eröffnete Sparkassen-Bike-Arena unter die Lupe. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Zum Auftakt ihres Sommerprogramms besuchte die CDU-Ratsfraktion am Montag die Sparkassen-Bike-Arena im Grünetal. Kay Hömberg, Vorsitzender des RSC Plettenberg, auf dessen Initiative der Bau der Bike-Arena zurückgeht, führte die Politiker über das ehemalige Freibadgelände.

Julian Rottmann auf Demonstrationsfahrt auf dem Pumptrack Foto: Bernhard Schlütter
Julian Rottmann auf Demonstrationsfahrt auf dem Pumptrack Foto: Bernhard Schlütter

Die Radsportler Luca Schawag und Julian Rottmann demonstrierten, wie auf dem Pumptrack, Flowtrail und den Dirtlines mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden gefahren wird. Unter den interessierten Zuschauern war auch der CDU-Kandidat für Landtagswahl im nächsten Jahr, Marco Voge aus Mellen.

Kay Hömberg führte die CDU-Politiker über das Bikeparkgelände. Foto: Bernhard Schlütter
Kay Hömberg führte die CDU-Politiker über das Bikeparkgelände. Foto: Bernhard Schlütter

Kay Hömberg erklärte, dass die Bike-Arena tolle Möglichkeiten für Mountain- und Dirtbiker biete und auch für das Techniktraining des RSC-Nachwuchses. „Wir haben auch noch Erweiterungsmöglichkeiten. Da machen wir einen Schritt nach dem anderen“, kündigte er an, dass die Bike-Arena in den nächsten Jahren noch wachsen werde. So soll eine Crosscountry-Trainingsstrecke mit wechselnden Bodenbelägen rund ums Gelände angelegt werden und ein Stonegarden am Starthügel.

Luca Schawag in der Dirtline Foto: Bernhard Schlütter
Luca Schawag in der Dirtline Foto: Bernhard Schlütter

Luca Schawag erläuterte den CDU-Politikern seinen Entwurf eines Flowtrails, den er als Facharbeit am Albert-Schweitzer-Gymnasium geschrieben hat. Er orientiert sich dabei am Konzept der Deutschen Initiative Mountainbike (DIMB). „Es gibt viele illegale Trails rund um Plettenberg. Dadurch wird einiger Schaden in der Natur verursacht. Ein legaler Trail würde dagegenwirken“, so Luca Schawag. CDU-Ratsherr Adrian Viteritti hat den Gedanken aufgenommen und könnte sich vorstellen, den Flowtrail als LEADER-Projekt zu verwirklichen. „Wichtig ist die Kommunikation mit allen Beteiligten und Betroffenen wie zum Beispiel den Jägern“, betonte Kay Hömberg.

CDU-Fraktionsvorsitzender Heiko Hillert sicherte zu, dass seine Fraktion ein offenes Ohr für diese Anliegen habe. Gleiches gelte auch für eine Regelung der Pflege der Bike-Arena durch den städtischen Bauhof.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here