Ajm Donnerstag trafen sich die Schüler aus den drei fünften Klassen mit Dr. Anwar und Parwin Nabiyar (rechts) sowie Dr. Arnhild und Rolf Scholten. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Eine gute Zukunft für Mädchen und junge Frauen in Afghanistan: Dafür kämpft Dr. Anwar Nabiyar seit 2002. Auch mit vermeintlich kleinen Beträgen kann der Vorsitzende des Lüdenscheider Vereins Eschan e. V. in seinem Heimatland und insbesondere an der Atefa-Highschool in Estalef viel bewegen. Am Donnerstag (16. März) freute er sich über eine weitere Spende von Schülern des Bergstadtgymnasiums Lüdenscheid (BGL).



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



BGL seit 2013 Patenschule

Mädchen und Jungen aus der 5a, 5b und 5c hatten bei Verwandten, Bekannten und Nachbar gesammelt. Unterm Strich kamen so 546 Euro zusammen. Anlass für die Spendensammlung war ein Bildervortrag von Dr. Arnhild und Scholten. Die ehemaligen BGL-Lehrer hatten mit einem Bildervortrag über den Aufbau und den Betrieb der Mädchenschule berichtet. Die beiden ehemaligen BGL-Lehrer haben die Atefa-Highschool für Mädchen vor 13 Jahren mit aufgebaut. Seit 2013 ist das BGL Patenschule der Schule in Estalef. Die beiden Lehrer Elisa Stoffers und Raoul Scheppat betreuen das Projekt.

Atefa
Die Atefa-Mädchenschule, rechts das Gebäude der Grundschule, links die Räume für die Mittelstufe.

Die Spende landet umgehend in Afghanistan. Dr. Anwar Nabiyar wird des Geld Ende März mit auf seine nächste Reise nach Afghanistan nehmen.

Seit 2002 immer wieder in Afghanistan

Seit 2002 fliegt er ein bis zwei Mal in sein Heimatland und stattet der Schule einen Besuch ab. Sie ist sein Herzensprojekt. Dr. Anwar Nabiyar stammt selbst aus Estalef. Wenn er über die Schule spricht, ist er kaum zu bremsen. Kein Wunder: Von Beginn an kümmert er sich persönlich um das Projekt. „Anders wäre das gar nicht möglich“, berichtet er. Zwar sind die Verhältnisse in der Region um Estalef nicht so problematisch wie beispielsweise im Süden des Landes. „Aber man muss sich auskennen und über Beziehungen verfügen.“ Die hat er in seiner Heimatstadt. So kann er sicherstellen, dass das Projekt nicht durch Korruption und andere kriminelle Machenschaften gefährdet wird.

Sportplatz bald fertigestellt

Schülerinnen vor dem Beginn des Unterrichts im unteren Schulhof.

Ein weiterer Traum von Dr. Anwar Nabiyar geht bald in Erfüllung. Der Sportplatz für die Mädchen ist bald fertiggestellt. Und schon hat er eine nächste Vision. Die Schule könnte ans Stromnetz angeschlossen werden. Das ist nämlich inzwischen vorhanden.

206 Schülerinnen erhalten monatlich ca. 7,50 Euro, au­ßerdem werden 21 Studentinnen durch Patenschaften (ca. 15 Euro) unterstützt, weil sonst die Finanzierung der Stipendien nicht möglich wäre.

Erneut haben im Herbst 2016 alle Abiturientinnen die Prüfung bestanden. Bis auf wenige Aus­nahmen werden sie studieren. Darauf ist Dr. Anwar Nabiyar besonders stolz. „140 Mädchen haben inzwischen das Abitur gemacht.“ Das ist der Start in eine bessere Zukunft.

Spenden für Ausbau und Einrichtung der Atefa-Mädchenschule:

BIC: WELADED1LSD;

IBAN: DE 51 4585 0005 0000 3067 61

Spenden für Patenschaften (15.- € im Monat od. 180.- €/Jahr) u. Stipendien:

BIC: WELADED1LSD;

IBAN: DE 50 4585 0005 0000 3067 79

Eschan e.V. ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.

Bitte auf Überweisungen die Adresse angeben, damit die Spendenbescheinigung zugeschickt werden kann.

Eschan e.V. Lüdenscheid

1.Vors.: Dr. A. Nabiyar, Lösenbacher Landstr. 115, 58515 Lüdenscheid, Tel. 02351-664513;

Weitere Infos: http://bergstadt-gymnasium.de/schulleben/partnerschulen/estalef/

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here