Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Dumm gelaufen: Am Abend des zweiten Weihnachtstages ist ein 55-jähriger Hagener betrunken zur Polizweiwache gefahren. Wie die Polizei mitteilt, erstattete der  Mann eine Anzeige, weil es in seiner Wohnung in Boele zu einer Auseinandersetzung zwischen ihm und seinem Sohn gekommen war. Im Verlauf der Auseinandersetzung war der 55-Jährige nach eigenen Angaben niedergeschlagen worden und da er sich nicht anders zu helfen wusste, habe er sich in seinen Wagen gesetzt und den Weg zur Wache an der Hoheleye gewählt. Dort fiel allerdings auf, dass er eine deutliche Alkoholfahne hatte, ein Vortest verlief mit über einem Promille entsprechend positiv und so war eine Blutprobe fällig. Der volljährige Sohn wurde im Anschluss der Wohnung verwiesen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here