Das Musikkorps der Bundeswehr und die Band U.D.O. begeisterten im Jahr 2015 beim Festival in Wacken 75.000 eingefleischte Metal-Fans. Am 8. Juni 2018 treten Orchester und Band auf der Natürbühne Elspe auf. Foto: Bundeswehr

Lennestadt. Ein ganz besonderes Musikspektakel präsentiert das St.-Elisabeth-Hospiz Altenhundem zusammen mit Elspe Festival am 8. Juni 2018. Das Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg und die Heavy-Metal-Band U.D.O. treten gemeinsam in der Military Metal Night auf der Naturbühne Elspe auf. Der Vorverkauf hat jetzt schon begonnen. Rund 4300 Zuschauerplätze stehen zur Verfügung.

Das 60-köpfige Bundeswehrorchester und die Metal-Band begeisterten im Jahr 2015 die Fans beim weltgrößten Heavy-Metal-Festival in Wacken. „Danach war uns allen sofort klar: Das darf nicht einmalig bleiben“, erzählt Oberstleutnant Christoph Scheibling, Dirigent des Musikkorps‘. Und so kommt es im nächsten Jahr zum freudigen Wiedersehen zwischen den Militärmusikern und der Rockband um Metal-Urgestein Udo Dirkschneider. Zwei Konzerte sind vorgesehen: in Elspe und einen Tag später in Bonn.

Zweieinhalb Stunden Programm

Udo Dirkschneider ist Frontmann der Heavy-Metal-Band U.D.O. Foto: Bundeswehr

„In Wacken haben wir ein 90-minütiges Programm gehabt. Für Elspe wird das um noch einmal eine Stunde erweitert“, kündigt Oberstleutnant Scheibling ein zweieinhalbstündiges Programm „ohne Pause“ an. Dazu gehören U.D.O.-Stücke und Stücke aus der alten Accept-Zeit, die in Spezialarrangements mit großem symphonischen Blasorchester, Solisten und Backgroundchor dem Publikum präsentiert werden. Darüber hinaus kommt das Musikkorps der Bundeswehr, als eines der weltbesten symphonischen Blasorchester mit eigener, neuer Musik nach Elspe. Die Trailermusik „Two Steps from Hell“ ist ebenso angesagt wie eine artistische Trommelshow.

Herausforderung für die Techniker

Eine besondere Herausforderung bedeutet die Military Metal Night für die Techniker. „Es bedarf schon einiges Aufwands, um ein 60-Mann-Orchester und eine Band auf einer Bühne unterzubringen und den Sound sauber rüberzubringen“, weiß Uli Korte von Eventtechnik Südwestfalen. Die Bühne wird 14 mal 10 Meter groß sein, das Bühnendach 10 Meter hoch. Drei 40-Tonnen-Lastzüge werden das Equipment transportieren. „An Wacken kommen wir nicht ran, aber wir werden hervorragende technische Bedingungen schaffen“, verspricht Korte. Wenn es der Platz erlaubt, sollen auch zwei Videowände aufgebaut werden, damit von allen Plätzen aus das Geschehen auf der Bühne gut verfolgt werden kann.

Öffentlichkeitsarbeit für das Hospiz

Die Military Metal Night findet am 8. Juni 2018 auf der Naturbühne Elspe statt. Mit einem Jahr Vorlauf präsentieren dieses Event (v.l.) Philipp Aßhoff (Elspe Festival), Oberstabsfeldwebel Stefan Hahn, Oberfeldwebel Patrick Raatz, Oberstleutnant Christoph Scheibling (alle Musikkorps der Bundeswehr), Martin Schäfer (St.-Elisabeth-Hospiz), Karsten Schürheck (Stadt Lennestadt) und Uli Korte (Eventtechnik Südwestfalen). Foto: Bernhard Schlütter/Komplett-Magazin

Der Erlös des Konzertes kommt dem St.-Elisabeth-Hospiz in Lennestadt-Altenhundem zugute. Dafür spielt nicht nur das Bundeswehrorchester traditionell ohne Gage, sondern auch U.D.O. verzichtet auf einen Teil des Honorars.

Benefizkonzerte mit Beteiligung der Bundeswehr haben eine über 30-jährige Tradition in Lennestadt. Im Rahmen zahlreicher Großkonzerte waren Militärmusiker aus vielen Teilen Europas bereits zu Gast. Die jährlichen Hospizkonzerte in Lennestadt erfreuen sich großer Beliebtheit. Martin Schäfer, Geschäftsführer des St.-Elisabeth-Hospiz‘, war denn auch von der Idee des Musikkorps‘, das Crossover-Event ins Sauerland zu bringen, sofort begeistert. Und mit Elspe Festival wurde ein kompetenter Partner gewonnen.

„Die Military Metal Night ist eine sehr gute Möglichkeit, auch junge Menschen zu erreichen“, versteht Schäfer auch diese Veranstaltung als wirksame Öffentlichkeitsarbeit für das Hospiz. „Die Themen Tod und Sterben gehen nicht nur über 70-Jährige an.“

Vorverkauf (Karten ab 36,90 Euro): online oder unter Tel. 02721/94440

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here