EIn hörenswertes Konzert: Die BBC-Folksängerin des Jahres 2015 Bella Hardy war zu Gast im Kulturhaus Lüdenscheid. Fotos: Iris Kannenberg

Lüdenscheid. Bella Hardy in Lüdenscheid zu haben, war schon etwas Besonderes. Vor drei Jahren wurde sie bei den BBC Folk Awards zur Folksängerin des Jahres gekürt. An diesem Abend im Kulturhaus zeigte sich die junge Musikerin gemeinsam mit ihren beiden Freundinnen Anna Massie und Sarah Hayes erwartungsgemäß von ihrer besten Seite.

Hammer-Stimme

Bella Hardy überzeugte im Kulturhaus mit viel Charme und großer Stimme.

Talentiert, mit einer tollen Ausstrahlung und einer „Hammer“-Stimme gesegnet, begeisterte sie zwei Stunden lang ihre Zuschauer, die teilweise aus Hamburg angereist waren, um sie zu sehen. Gelohnt hat sich die weite Fahrt auf jeden Fall.

Mit ihrem ihr ganz eigenen Charme brauchte es nur wenig, um das Publikum vollständig zu begeistern. In ihrem Repertoire trafen an diesem Abend uralte Folk-Balladen auf ausdrucksstarke Eigenkompositionen und Fiddle-Tunes auf herzzerreißende Chansons. Aber auch Einflüsse von rasanten Indie- und Pop-Elementen waren besonders in den Stücken ihrer neuen CD deutlich herauszuhören.

Ein begabtes Trio

Sarah Hayes spielte nicht nur virtuos am Flügel, sondern beherrschte ebenso virtuos die Querflöte und ihre Stimme.

Bella Hardy-Freundin Sarah Hayes, die am Flügel saß, bewies an diesem Abend ihr Talent an diesem Instrument ebenso, wie an der Querflöte und im Gesang. Sie ist ein musikalisches Multitalent und in der Klassik ebenso zu Hause, wie im Folk oder Pop.

Anna Massie, die Gitarristin des Trios spielte abwechselnd Akustik- und E-Gitarre. Anna an der akustischen Gitarre zu hören, war eines der Highlights des Abends. Eindrucksvoll, was an Gefühl rüberkommt, wenn sie die Seiten zupft und schlägt. Man konnte sich ihr nur schwer entziehen. Wollte man ja auch gar nicht.

Überhaupt war es schön, die drei gemeinsam singen zu hören. Das ging direkt ins Herz und imaginierte zeitweise alles in die Köpfe der Zuschauer, was die jemals über Feen, die Sagenwelt Englands und Irlands oder auch die Welt eines J.R.R. Tolkin gesehen oder gehört hatten.

Sternenhimmel über China

Die dritte im Bunde: Anna Massie, mit großer Ausstrahlung an der Gitarre.

Einer der schönsten Bella Hardy Songs an diesem Abend war sicher der vom Sternenhimmel über China, der dort ganz genauso aussieht wie in England. Bella Hardy kann das beurteilen. Sie hat zwei Jahre in China Musik studiert.

Überhaupt, ihre Stimme. Genauso muss sie sein, die Stimme einer Folk-Sängerin. So hell, so rein, so ausdrucksstark. Am Ende des Konzertes zeigte sie dann auch allen Anwesenden bei der dritten Zugabe, was es heißt, wirklich singen zu können.

Ohne Mikrofon und ohne irgendeine instrumentale Begleitung sang sie eine Ballade, die das ganze Kulturhaus ausfüllte und auch noch in der letzten Ecke des Saales glasklar zu verstehen war. Die Zuschauer dankten es ihr mit Standing Ovations. Völlig verdient.

Top-Größen der Folkmusic

Bella Hardy hat eine Stimme, wie sie eine Folksängerin haben sollte. Klar, rein, ausdrucksstark.

Mit Bella Hardy brachten Markus Scheidtweiler und seine Frau Barbara ein weiteres musikalisches Highlight nach Lüdenscheid.

Mit ihrer „Folkpack“-Reihe gelingt es den Scheidtweilers immer wieder, internationale Top-Größen der Folkmusic in die kleine Bergstadt zu holen. Wie sie das machen? Ihr Geheimnis.

Aber es ist sicher kaum jemand in der Folkszene besser und internationaler vernetzt als Markus Scheidtweiler. Die Fans danken es ihm und kommen eben auch mal von sehr weit her nach Lüdenscheid, um das teilwiese jeweils einzige Deutschland-Konzert der „Folkpack-Bands“ mitzuerleben.

Ein schönes Konzert

Ein hörenswertes Trio.

Bella Hardy wird hoffentlich noch einmal wiederkommen für all die, die sie an diesem Abend verpasst haben. Denn dieses Konzert war einfach schön und hat sich für jeden gelohnt, der es an diesem Abend ins Kulturhaus geschafft hatte.

Wer auf dem Laufenden bleiben will, welche Folk-Stars Markus Scheidtweiler als nächstes nach Lüdenscheid holen wird, sollte dafür seine Internet-Seite www.folkpack.de besuchen und dort den Newsletter abonnieren. Dann ist man garantiert immer auf dem Laufenden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here