Symbolbild (Foto: Fotolia.com)

Lüdenscheid. Auf einem Tankstellengelände an der Werdohler Landstraße, gerieten am Samstag, gegen 6 Uhr, zwei Personengruppen in Streit. Im Verlauf des Streits hatte einer der Streithähne, ein 27-jähriger Lüdenscheider, nach Polizeiangaben eine weniger gute Idee.

Er sprühte seinem Kontrahenten Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend flüchtete er mit seinen Begleitern in einem Pkw vom Tatort. Durch den Einsatz des Sprays, wurden insgesamt drei Personen leicht verletzt und mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Der 27-Jährige konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen der Polizei angetroffen werden. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here