Hagen. Drei Zivilbeamte der Kripo, so schildert die Polizei in ihrem Pressebericht, überprüften am Montag in der Mittagszeit eine Personengruppe im Bereich des Bodelschwinghplatzes. Schnell stellte sich heraus, dass gegen zwei 41-jährige Männer Haftbefehle der Hagener Staatsanwaltschaft vorlagen: Die beiden müssen wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz für 90 und 180 Tage ins Gefängnis. Während der weiteren Überprüfungen gab es Ärger: Ein 36-jähriger Mann habe sich, so die Polizei „uneinsichtig“ gezeigt. Er verweigerte die Angabe seiner Personalien, beschimpfte die Polizisten und wurde zunehmend aggressiver. Als er schließlich versuchte, nach einem Beamten zu schlagen, legten ihm die Kripo-Beamten Handfesseln an; ein hinzugerufener Streifenwagen brachte den 36-Jährigen ins Polizeigewahrsam. Nach Klärung seiner Identität konnte er vom Präsidium aus seinen Weg fortsetzen, gegen ihn legten die Polizisten eine Anzeige vor.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here