Die Feuerwehr verkauft am Tag der offenen Tür zum Selbstkostenpreis einen Grisu-Plüschdrachen. Ein Euro pro verkauftem Grisu gehen für ein Hilfsprojekt an den Landesfeuerwehrverband NRW.

Plettenberg. 20 Jahre ist es nun schon her, dass der städtische Bau- und Betriebshof sowie die Feuerwehr mit der ehrenamtlichen Löschgruppe Stadtmitte und der hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache in die Gebäude am Wall eingezogen sind. Grund genug, das Leistungsspektrum für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Räumlichkeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren, finden Bauhof-, Wehr- und Wachenleitung. Dies geschieht am 8. und 9. Juli jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Fahrzeug- und Geräteausstellungen

Der Plettenberger Baubetriebshof war bis 1997 an zwei räumlich weit voneinander entfernten Standorten untergebracht. Der damalige Bauhof hatte seinen Standort am Grafweg, während die Stadtgärtnerei in unmittelbarer Nähe des Freibades im Grünetal zu finden war.

1997 wurde das neue Betriebsgebäude Am Wall 9 bezogen. Aus dem Bauhof und der Stadtgärtnerei entstand der Baubetriebshof. Der Umzug ging einher mit einer neuen Organisationsstruktur, die den Verhältnissen und den sich erstmals bietenden Möglichkeiten am jetzigen Standort angepasst wurde.

Das alles ist jetzt 20 Jahre her und ein Grund zum Feiern! Am Samstag, 8. Juli 2017, lädt der Bau- und Betriebshof am Wall von 10 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür auf sein Betriebsgelände ein. Den Besuchern wird ein ausgiebiger Blick hinter die Kulissen gewährt. Bei der Fahrzeug- und Geräteschau können Besucher Fragen stellen und in diversen Fahrzeugen Platz nehmen: Wie sitzt es sich in drei Metern Höhe im Räumfahrzeug und wie viel sieht man noch von der Straße, wenn der Schneepflug die Hälfte davon abdeckt? Für die Kinder steht eine Hüpfburg bereit, für Speis und Trank ist ebenfalls gesorgt.

Feuerwehr möchte zum Mitmachen begeistern

Am Sonntag, 9. Juli, öffnet dann die Feuer- und Rettungswache ihre Türen. Haupt- und ehrenamtliche Kräfte aller Einheiten inklusive Jugendfeuerwehr und Feuerwehrmusikzug imformieren an diesem Tag alle Bürger und Interessierte, ob Groß oder Klein, über das Tätigkeitsfeld von Feuerwehr und Rettungsdienst und gleichzeitig zum Mitmachen begeistern. Um 10 Uhr geht es los mit einem interessanten und actionreichen Programm. Neben einer großen Fahrzeugausstellung der Sonderfahrzeuge gibt es über den Tag verteilt stündlich Einsatzübungen, Vorführungen, Ausstellungen, Mitmachaktionen, Führungen durch die Gebäude und vieles mehr. Als kleiner Hingucker wird auch ein historisches Tanklöschfahrzeug aus dem Besitz des Plettenbergers Stefan Aschauer-Hundt ausgestellt sein. Während der Veranstaltung gibt es Kaltgetränke, Bratwurst vom Grill, eine deftige Erbsensuppe aus der Gulaschkanone, sowie Kaffee und Kuchen. Der Tag der offenen Tür endet am späten Sonntagnachmittag um 18 Uhr.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here