Symbolbild

Schalksmühle/Lüdenscheid. Rennstrecke B 54: Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Dahlerbrück hat die Polizei am Samstag einen Fahrer erwischt, der mit 107 km/h durch eine Tempo-50-Zone gebrettert ist. Ein teurer Tritt aufs Gaspedal. Der Fahrer muss voraussichtlich mit einer Geldbuße von 280 Euro rechnen. Dazu kommen zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei und zwei Monate Fahrverbot. Sollte der Fahrer einen Eintrag in der Verkehrssünderkartei haben, kann die Geldstrafe noch höher ausfallen.

Knöllchen für 69 Fahrer

In insgesamt zweieinhalb Stunden kontrollierte die Polizei am Messpunkt in Dahlerbrück 326 Fahrzeuge. 69 Fahrer dürfen mit einem Knöllchen rechnen. Fünf weitere, einschließlich des Spitzenreiters, erhalten eine Anzeige.

Von 17 bis 19 Uhr postierte sich die Polizei an der B 229 in Brügge. Das Ergebnis: von 235 gemessenen Fahrern erhalten 26 ein Verwarngeld. Vier müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. Der Spitzenwert bei erlaubten 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaft lag bei 86 km/h.

Bei einem weiteren Einsatz in den Abendstunden wurden in Oberrahmede 173 Fahrzeuge gemessen. 41 davon waren zu schnell.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here