Der Verkehr auf der Rahmedetalbrücke wird eingeschränkt. 2018 wird das Bauwerk erneuert. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Um die A45-Talbrücke Rahmede bis zum geplanten Neubau weiter zu entlasten, hat die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid-Nord und Lüdenscheid im Bereich der Brücke den rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Frankfurt und den Standstreifen in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt. Gleichzeitig wird in beiden Fahrtrichtungen die rechte Fahrspur der jeweils verbleibenden zwei Fahrstreifen eingeengt. Diese Verkehrsführung bleibt bestehen bis zum Neubau der Brücke, der für 2018 geplant ist.

Tragkraft reicht für Schwerlastverkehr nicht mehr aus

Statische Nachberechnungen haben ergeben, dass die Talbrücke Rahmede nicht mehr die erforderliche Tragkraft hat, um den Schwerlastverkehr aufzunehmen. Bereits seit Anfang 2012 ist die Brücke deshalb für Schwerverkehr über 44 Tonnen gesperrt.

Seit einigen Tagen gelten im Bereich der Talbrücke Rahmede zudem Geschwindigkeitsbeschränkungen für Pkw (80 km/h) und Lkw (60 km/h). Ferner fordern entsprechende Schilder Lkw-Fahrer dazu auf, bei Stau einen Mindestabstand von 50 Metern zum Vordermann einzuhalten.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here