Auch die Kiersper Malerin Claudia Ackermann zählt zu den Ausstellern. Foto: Wolfgang Teipel

Kierspe. Im September 2014 findet das ambitionierte, neu geborene Kulturfestival „Lampenfieber“ statt, dessen Ziel es ist, eine Kunst- und Kulturachse im oberen Volmetal zu entwickeln.

Als Auftaktveranstaltung des Festivals „Lampenfieber“ wird am Freitag, 29. August, die Ausstellung „Künstler im Dialog“ im Kreativquartier Kierspe-Bahnhof in der Kölner Straße 65/67 eröffnet. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr eröffnet.

Konzentration auf gegenständliche Kunst

Unter den Leitwörtern des Festivals „Wasser“ – der Fluss „Die Volme“ verbindet die vier Städte -, „Sommer“ – das Festival findet im Spätsommer statt –  und „Menschen der Region“ haben die Organisatoren eine Ausstellung ins Leben gerufen, deren Schwerpunkt sich auf figürliche und gegenständliche Kunst konzentriert. Die Ausstellung soll den überregionalen Austausch zwischen Künstlern fördern, das Kulturprofil des oberen Volmetals schärfen und die Vernetzung zwischen den Kulturakteuren festigen. Gezeigt werden sowohl Künstler aus dem oberen Volmetal als auch überregionale, professionelle Künstler.

Auch Christoph Schulz alias Antel aus Altena stellt in Kierspe aus. Foto: Ina Hornemann
Auch Christoph Schulz alias Antel aus Altena stellt in Kierspe aus. Foto: Ina Hornemann

Mitwirkende sind Claudia Ackermann, Antek, Sonja Eschefeld, Manfred Fürth, Ulrich Kett, Annette Kögel, Sabine Kramer, Salvador Morales-Arrizabalga, Thomas Ohm, Friedrich Porsdorf, Christiane Rößler, Christian Sauvé, Karin Schloten-Walther und Bernd Wilde.

Mehr zum Kulturfestival „Lampenfieber“ vom 29. August bis 29. September unter http://www.oadv.de

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here