Ein besonders Ambiente bieten Iris Kamp und Emanuel P. Napierala für Ausstellungen mit ihrem "Loft 83" an der Rummenohler Straße. Foto: Rüdiger Kahlke

Schalksmühle. „Querschnitt“ ist der Titel einer neuen Ausstellung  im Loft 83. Angela Böckmann (Malerin und Emanuel P. Napierala zeigen Bilder und Skulpturen aus Flusssteinen zu dem Thema. Die Ausstellung wird am Sonntag, 22. Mai 2016, im Loft 83, Rummenohler Straße 83, eröffnet.

„Der Querschnitt des Lebens, der Querschnitt im Denken und der Querschnitt in der künstlerischen Schaffenskraft: All das kann als Interpretation und auch als Herausforderung gesehen werden. Wir denken in Strukturen, bleiben dabei oft in alten Mustern, vergessen dabei die Möglichkeiten der geistigen Ausweitung . Der Querschnitt reduziert uns auf das Wesentliche und erweitert unsere individuellen Möglichkeiten im Ganzen. Auf die Kreativität in der Kunst bezogen, eröffnet der Querschnitt neue Dimensionen.“, heißt es dazu in der Einladung.

Der Ausstellungsort, Loft 83, in einer ehemaligen Fabrikhalle, bietet ein besonders Ambiente für Ausstellungen. Die Ausstellung ist am 22. Mai von 12 bis 17 Uhr geöffnet, weitere Termine bis zum 22. Juni nach telefonischer Absprache (Tel. 02355-504304).

  • Angela Boeckmann ist als freiberufliche Innenarchitektin und Künstlerin tätig und wohnt in
    Acryl-Bilder zeigt Angela Boeckmann aus iserlohn ab 22. Mai im Loft 83. Foto: privat
    Acryl-Bilder zeigt Angela Boeckmann aus Iserlohn ab 22. Mai im Loft 83.
    Foto: privat

    Iserlohn. Die Wahrnehmung von Architektur/Innenarchitektur bewusst und erlebbar zu machen, ist das besondere Anliegen von Angela Boeckmann. Dazu ist der Einsatz künstlerischer Gestaltungsmittel geradezu ideal, sei es in Form von Bildern, Skulpturen oder Rauminstallationen. Jeder Raum kann dadurch mehr oder weniger gestaltet werden, je nach Auffassung des Benutzers oder Betrachters. Eine Wechselwirkung zwischen Raum, Kunst und Betrachter tritt unwillkürlich ein. Das Kunstwerk selber tritt in einen Dialog mit dem Betrachter, der Künstler tritt in Kommunikation mit seiner Umwelt. Die Bilder von Angela Boeckmann zeigen vornehmlich reduzierte Formen aus den Motiven Landschaft, Natur und Mensch und fordern den Betrachter zur Anregung der eigenen Fantasie heraus. „Phantasie ist wichtiger als Wissen“, von niemand geringerem als Albert  Einstein geäußert, ist die einfache wie umwerfende Botschaft der Künstlerin.

Info: www.angela-boeckmann.de

  • Emanuel P. Napierala lebte 20 Jahre lang auf Mallorca. Dort gründetet er die Kunstgalerie „Casa d`Arte“ in der er
    Durch Skulpturen aus flusssteinen hat sich Emanuel P. Napierala einen Namen gemacht. Foto: privat
    Durch Skulpturen aus Flusssteinen hat sich Emanuel P. Napierala einen Namen gemacht.
    Foto: privat

    künstlerisch arbeite, ausstellte und verkaufte. Damals inspiriert durch einen eingeschworenen spanischen Künstlerkreis, entwickelte sich die kreative Entfaltung in der Bildhauerei. Heute leistet der Künstler in der Arbeit mit den massiven Flusssteinen wahre Schwerstarbeit. Die Steine können bis zu 100 Kilo wiegen. Um sie zu bewegen, braucht er gelegentlich kräftige Unterstützung mit entsprechenden Maschinen. Das Ausgansmaterial findet der an der Volme lebende Künstler quasi hinter seinem Haus – im Flussbett.

Info: www.volme-art.com

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here