Landrat Thomas Gemke im Gespräch mit Künstler Gerd Jörgens. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Lüdenscheid (pmk) . Bilder und Skulpturen verschönern zurzeit das Foyer im Lüdenscheider Kreishaus. Es sind Werke des Balver Malkreises Safran. Die Künstlerinnen und Künstler stellen dort noch bis zum 8. Mai aus.

Landrat Thomas Gemke eröffnete die Ausstellung mit Werken der Künstlerinnen und Künstler des Balver Malkreises Safran im Foyer des Lüdenscheider Kreishauses an der Heedfelder Straße. Mit dabei sind Truus Vogelaar-Schlotmann, Regina Schlotmann, Gerd Jörgens, Ingeborg Mainz, Anneliese Schmitz, Claudia Mühling, Hiltraud Severin und Anna Schwabe. Zu sehen sind deren Werke noch bis zum 8. Mai im Foyer des Kreishauses, und zwar zu den üblichen Öffnungszeiten.

„Safran ist eine Krokusart, eine Blume, die bei uns gerade Saison hat. Insofern ist der Zeitpunkt dieser Vernissage sehr passend gewählt“, begrüßte Landrat Thomas Gemke Künstler und Interessierte bei der Ausstellungs-Eröffnung im Kreishaus. Für Kunst und Malerei sei er sicher kein ausgewiesener Fachmann. Deshalb müsse er die künstlerische Bewertung der ausgestellten Werke kompetenteren Fachleuten überlassen. „Was mir allerdings am Herzen liegt, ist die Förderung und Unterstützung heimischer regionaler Kunst-Schaffender“, so Gemke.

Gegründet wurde der Balver Malkreis SAFRAN 2006 anlässlich des Weltfrauentages von zehn Malerinnen. Die Idee seinerzeit war, Kunst in Balve attraktiv zu machen und gemeinsame Aus-stellungen zu organisieren, Malaktionen mit Kindergärten durchzuführen oder Unterstützung bei den Märchenwochen in der Balver Höhle zu leisten.

Monatliche Treffen fanden bis 2013 in der Galerie PICATA statt. Ab Juni 2013 ist der Standort für SAFRAN im Gesundheitscampus in Balve. Dort finden regelmäßig Ausstellungen statt. Ab 2014 hat sich Safran auch für die Männer geöffnet. Die Projekte sind vielfältig: Kurse in Malerei, Betonarbeiten, Herausgabe eines Jahreskalenders. Ausstellungen stehen immer noch an erster Stelle. Inzwischen sind die Mitglieder auch in Sachen Literatur unterwegs.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here