Start Stadtleben Ausschuss will Lidl-Backstube zulassen

Ausschuss will Lidl-Backstube zulassen

0

Meinerzhagen. Die Stadt Meinerzhagen soll die Voraussetzungen dafür schaffen, dass der Lidl-Markt am Bücking seinen Betrieb um eine Backstube erweitern kann. Das hat der Ausschuss für Planung, Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt am Dienstag dem Rat zur Beschlussfassung empfohlen.

Eine Debatte über die Beschlussfassung kam gar nicht erst auf. „Aus dem Ausschuss heraus wurde eine Abstimmung nach Vorlage vorgeschlagen“, sagte Ausschussvorsitzender Rolf Puschkarsky im Gespräch mit UnserLünsche. Mit einer Mehrheit von 12:7 Stimmen sprach sich der Ausschuss schließlich für die notwenige Änderung des Bebauungsplans Nr. 72 „Am Bücking“ aus.

Die Backstube, in der Waren aufgebacken und im Geschäft verkauft werden, gehört zum Konzept der Lebensmittelkette Lidl. Der Betreiber hatte der Stadt in Vorgesprächen verdeutlicht, dass er den Standort „Am Bücking“ aufgeben werde, wenn die Erweiterung abgelehnt werde. Grünes Licht für die Bebauungsplanänderung gibt es allerdings erst, wenn der Rat in seiner Sitzung am 1. Dezember der Empfehlung des Ausschusses für Planung, Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt zustimmt.

Anbau würde in die Volme-Böschung hineinragen

Seit der Ansiedlung im Mai 2003 ist der Markt inzwischen von 850 auf heute 1070 Quadratmeter gewachsen. Deshalb steht für die geplante Erweiterung nur wenig Platz zur Verfügung. Der Investor hat einen Plan entwickelt, nach dem das Ufer der der Volme für den Ausbau genutzt werden soll. So würde die ursprünglich festgesetzte Baugrenze überschritten. Der Anbau würde, auf Stützen gegründet, in die Ufer-Böschung hineinragen.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here