Otto Fuchs
Die Metallwerke Otto Fuchs haben ein über 70.000 Quadratmeter großes Grundstück im interkommunalen Gewerbegebiet Grünewald an der B 54 in Meinerzhagen erworben. Foto: Wolfgang Teipel

Meinerzhagen. Kurz vor den Sommerferien kommt am Donnerstag,  7. Juli, der Ausschuss für Planung, Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt (PSVU) noch einmal zu einer Sitzung zusammen. Gleiches gilt für den Rat der Stadt direkt im Anschluss an die Ausschusssitzung. Der Grund für beide Zusammenkünfte: Mit einem Aufstellungsbeschluss zur Änderung des Bebauungsplans für das interkommunale Gewerbegebiet Grünewald und einem weiteren Beschluss über die Auslegung eines Satzungsentwurfs zur Einbeziehung einer Außenbereichsfläche in den im Zusammenhang bebauten Bereich „Fumberg/Butmicke“ gilt, es, zwei Themen noch vor den Sommerferien weiter auf den Weg zu bringen.

Bereits im Februar wurde beschlossen, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Bebauung einer Fläche zwischen der Straße nach Butmicke und der Straße „Im Brannten“ nördlich des Schullandheims schaffen zu wollen. Der Rat hat hierzu den Beschluss über die Aufstellung einer so genannten Ergänzungssatzung für den Bereich des angesprochenen Grundstücks gefasst.

Inklusiver Kindergarten Ersatz für Schürfeld

Dort soll ein inklusiver Kindergarten der Arbeiterwohlfahrt (AWO) entstehen, die ihre Einrichtung für Kinder in der Ortslage Schürfelde aufgibt und an der genannten Stelle einen geeigneten Standort für eine neue Einrichtung gefunden hat. Nachdem nun ein Satzungsentwurf vor-liegt, kann dieser, vorbehaltlich der Empfehlung durch den Ausschuss und die anschließende Beschlussfassung im Rat, für die Dauer von einem Monat öffentlich ausgelegt und die von der Planung berührten Behörden und Träger öffentlicher Belange können beteiligt werden, so dass im Anschluss zügig an der weiteren Umsetzung der Pläne gearbeitet werden kann.

Auch der Bebauungsplan für das Interkommunale Gewerbegebiet Grünewald soll durch eine Änderung an aktuelle Anforderungen angepasst werden. Hintergrund ist, dass inzwischen weite Teile des Gewerbegebiets erfolgreich vermarktet sind und zuletzt ein Gewerbe- und Industriebaugrundstück von 6,7 Hektar durch die Firma Otto Fuchs erworben worden war.

Fuchs-Interesse an weiteren Flächen

Auf dieser Fläche beabsichtigt das Unternehmen die Errichtung einer Produktionsstätte, für die am Firmenstandort kein ausreichender Platz zur Verfügung steht. Angrenzend an die bereits erworbenen Grundstücke ist Otto Fuchs am Erwerb weiterer Flächen von insgesamt 3,7 ha interessiert, um ein zusammenhängendes Grundstück für Erweiterungen nutzen zu können. Damit die Grundstücke nun die nötigen Voraussetzungen für einen Erwerb erfüllen, sollen sie im Zusammenhang als Industriegebiets-Baufläche an die künftige Produktionsfläche angebunden werden. Der Ausschuss wird daher im Rahmen dieses Tagesordnungspunktes die Aufstellung einer Änderung des Bebauungsplans „Grünewald“ zu besprechen haben, die im Falle einer Empfehlung direkt im Anschluss durch den Rat zur Beschlussfassung gebracht wird.

Wie gewohnt finden Interessenten weitere Unterlagen, die Tagesordnung und Vorlagen im Internet der Stadt Meinerzhagen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here