Symbolbild (Foto: Fotolia.com)

Hagen (ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag, zogen ein 52jähriger und ein 25jähriger Beschuldigter gemeinsam durch die Zietenstraße in Hagen. Dabei grölten sie ausländerfeindliche Parolen.

Auf ihrer Tour lehnte sich einer der Männer an einen abgeparkten Pkw und öffnete den Tankdeckel. Ob sie etwas in den Tank einführten ist nicht bekannt. Dabei wurde der Tankdeckel derartig beschädigt, dass er sich nicht mehr schließen lässt.

Die Beschuldigten zogen weiter zur Blücherstraße und begaben sich dort in eine Wohnung. Aus dem geöffneten Fenster wurden weitere ausländerfeindliche Parolen gebrüllt.

Im Rahmen der anschließend durchgeführten Identitätsfeststellung kam es zu Widerstandshandlungen gegenüber den eingesetzten Einsatzkräften.

Beide Beschuldigten wurden in Gewahrsam genommen und dem Polizeigewahrsam in Hagen zugeführt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here