OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Plettenberg. (ots) Gegen 23.35 Uhr mussten gestern (Donnerstag) Abend die hauptberuflichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache am Wall zu einem Müllcontainerbrand in die Bludenzer Straße ausrücken.

Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits meterhoch aus einem Altpapiercontainer. Der Brand konnte durch einen Löschangriff unter schwerem Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht und somit ein Übergreifen des Brandes auf weitere Container sowie geparkte Fahrzeuge verhindert werden.

Polizei und Feuerwehr gehen von Brandstiftung aus. Die Polizei ermittelt in diesem Fall und bittet Zeugen, welche in diesem Zeitraum Auffälligkeiten in diesem Bereich bemerkt haben, sich in der Polizeidienststelle in Plettenberg unter der Rufnummer 02391/9199-0 zu melden.

Am Donnerstagmorgen gegen 10.50 Uhr rückten haupt- und ehrenamtliche Kräfte von Feuerwache und Löschgruppe Holthausen zu einer automatischen Feuermeldung in einen Industriebetrieb in der Bremcker Linde aus. Hierbei handelte es sich allerdings um einen Fehlalarm auf Grund von Wartungsarbeiten. Die Feuerwehr konnte wieder in ihre Standorte einrücken.

Gegen 13.50 Uhr gab es erneut Feueralarm aus einem Industriebetrieb in der Ziegelstraße. Die Besatzung der Feuerwache und die Löschgruppe Stadtmitte rückten aus, jedoch gab es auch hier nach kurzer Kontrolle der Blauröcke schnell Entwarnung. Flexarbeiten mit einem Schleifgerät hatten vermutlich die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach knapp 20 Minuten rückte die Feuerwehr wieder ein.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here