Hagen. Das Kino Babylon und die Volkshochschule
der Stadt Hagen präsentieren am Donnerstag, 6. April, um
19.30 Uhr im Kino Babylon, Pelmkestraße 14, den
französischen Spielfilm „Auf Wiedersehen, Kinder“: Julien
Quentin, aus vornehmem Hause, kehrt 1944 nach den
Ferien zurück in seine katholische Internatsschule auf dem
Lande. Julien ist ein echter Anführer, ist gut in der Schule
und betreibt mit dem Küchenjungen Joseph einen regen
Schwarzhandel mit Lebensmitteln von zu Hause. Als der
neue Schüler Jean Bonnet eintrifft, kommt es zuerst zu
Spannungen zwischen ihnen, aber langsam entwickelt sich
Respekt bei beiden. Julien entdeckt, dass Jean Jude ist
und von den Priestern vor den Nazis versteckt wird. Sie
werden beste Freunde und Julien bewahrt das Geheimnis.
Pater Jean entdeckt, dass Joseph Vorräte der Schule
stiehlt und entlässt ihn. Bald darauf erscheint die Gestapo
in der Schule, um den Schülern und den Priestern, die die
Schule leiten und dort arbeiten, Fragen zu stellen.
Louis Malles meisterhafter, autobiographisch geprägter
Film wurde 1988 mit dem Goldenen Löwen in Venedig
ausgezeichnet.
Weitere Infos gibt es online unter www.vhs-hagen.de, im
VHS-Programm oder unter Telefon 02331-2073622.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here