Tatkräftig unterstützt wurde Yves Thomé von den angehenden Malern Fabian, Waldemar, Thybor, Dustin, Max, Robin, Rabea, Lucas, Mike und Adriane.

Lüdenscheid. Schultage der besonderen Art erlebten jetzt die angehenden Malerinnen und Maler der Klasse BMA 41 vom Berufskolleg für Technik am Raithelplatz.
In einem zweitägigen Workshop brachte der Lüdenscheider Graffiti-Künstler Yves Thomé den Auszubildenden das Sprühen näher. Er gestaltete mit ihnen die Eingangswand der Turnhalle.

Nach einer Einführung über die Historie von Graffiti wurde am ersten Tag zunächst gezeichnet, bevor es dann zu den ersten Sprühübungen ging. Um ein Gefühl für die Dose zu bekommen, mussten die jungen Schüler Striche probieren und kleine Felder ausmalen. Dabei zeigte sich, dass die Handhabung einer Sprühdose doch nicht so einfach ist, wie man vorerst meint. Aber am Ende des Tages klappte das doch zufriedenstellend.

Mit Begeisterung dabei

Daneben konnten die angehenden Maler ihre bisher erworbenen Kenntnisse ihres Berufes vor Ort einsetzen und so wurde die zu besprühende Wandfläche an der Turnhalle zuerst weiß gestrichen.

Am zweiten Tag ging es dann zur Gestaltung der großen Fläche im Eingangsbereich der Sporthalle. Auch hier waren die angeheneden Maler mit Begeisterung dabei und zum Schluss freuten sich alle über das gelungene Kunstwerk.

Tatkräftig unterstützt wurde Yves Thomé von den angehenden Malern Fabian, Waldemar, Thybor, Dustin, Max, Robin, Rabea, Lucas, Mike und Adriane.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here