Foto: Peter Krieger

Plettenberg. „Bis zum Ende des ersten Quartals 2017 wollen wir die Läden an die Mieter übergeben“, mit dieser Aussage überraschte Jochen Utsch, Bauleiter vom Generalunternehmer Runkel Bau aus Siegen, die Baustellenbesucher aus Reihen der CDU und interessierter Bürgerinnen und Bürger, unter ihnen CDU-Landtagskandidat Marco Voge, am Montag auf der Großbaustelle „P-Center“ an der Bahnhofstraße.

Foto: Peter Krieger
Foto: Peter Krieger

Obwohl, so groß war die Überraschung eigentlich nicht, denn der Baufortschritt ist deutlich zu erkennen, stehen doch schon die Träger und im Bauteil 1 sogar fast alle Wände und sind von Bahnhofstraße und Wallumgehung aus gut zu sehen.

Gemeinsam mit dem Leiter des Planungsamtes, Hartmut Engelkemeier, stellte Utsch Bürgern und Politikern das Projekt vor. So erfuhren die Zuhörer, dass die Fertigbauteile im eigenen Werk der Firma Runkel Bau in Gotha gefertigt werden, um dann in Plettenberger P-Center verbaut zu werden.

Baugenehmigung für Tagesklinik noch nicht erteilt

Im zukünftigen HIT-Markt konnten sich die Besucher bereits einen ersten Überblick verschaffen, wie der Laden einmal aussehen wird. So erläuterte Jochen Utsch, wo einmal die Bedientheken für Wurst, Fleisch, Käse und auch Fisch zu finden sein werden und wo die Brötchen zu Wurst und Käse gekauft werden können.

Zahlreiche Fragen zu Dämmung, Dacheindeckung und den schon erwähnten Fertigbauteilen beantwortete Utsch den Besuchern und führte sie durch die beiden Bauteile.
Hartmut Engelkemeier beantwortete Fragen zum Neubau der LWL-Klinik. Er berichtete, dass die Baugenehmigung noch nicht erteilt sei, sich jedoch auf dem besten Wege befinde.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here