Hagen. Der Ausfall einer Ampelanlage führte am Samstagmittag (10. September, 11.45 Uhr) zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro entstand.

In ihrem Presseportal schildert die Polizeibehörde den Unfall wie folgt: Ein 51-jähriger Chrysler-Fahrer befuhr aus Richtung Höing kommend die Alexanderstraße und wollte an der Kreuzung Boeler Straße nach links in Richtung Altenhagen abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt war die Lichtzeichenanlage ausgefallen; die Beschilderung weist die Alexanderstraße als vorfahrtsberechtigt aus. Zeitgleich befand sich ein 59 Jahre alter Skoda-Fahrer aus Richtung Loxbaum kommend auf der Boeler Straße und wollte den Kreuzungsbereich, in dem sich mehrere wartende Fahrzeuge befanden, geradeaus überqueren. Dabei prallte der bevorrechtigte Chrysler in die Fahrerseite des Skodas; dessen Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Die Airbags, so die Polizei, hätten den 59-Jährigen vor schlimmeren Blessuren bewahrt, dennoch brachte ihn ein Rettungswagen vorsorglich ins Krankenhaus. Beide beteiligte Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here