Phänomenta
Am Sonntag, 31. Mai, ist wieder Entdeckertag in der Lüdenscheider Phänomenta.

Lüdenscheid. Entdeckertag in der Phänomenta Lüdenscheid am Sonntag, 31. Mai: Für den Enten-Workshop und die Buchstabenjagd sind noch ein paar Plätze in beiden Durchgängen frei, bei den Schlangen gibt es nachmittags noch ein paar Plätze. Die Workshops finden jeweils von 12-12.45 Uhr und von 15.15-16 Uhr statt.

Für den 31. Mai lädt die Phänomenta Lüdenscheid zusammen mit dem WDR zum achten Mal Kinder zum „Entdeckertag“ ein. Mit Workshops, Kinder-Uni und einer Buchstabenjagd können Nachwuchsentdecker nicht nur nach Lust und Laune forschen. Auch können sie das um viele neue Exponate erweiterte Mitmach-Museum der PHÄNOMENTA Lüdenscheid einen ganzen Tag lang erkunden. Mit dabei sind neben „Hexenmeister“ Joachim Hecker auch echte Schlangen zum Anfassen.

Antworten auf viele Fragen

Kindern brennen Fragen unter den Nägeln, deren Antworten auch Erwachsene nicht immer kennen: Kann man Cola kochen oder aus Schokolade einen Motor bauen? Wie können Schlangen ohne Beine eigentlich laufen, und wie gehen sie auf die Toilette? Und friert die Ente im Winter nicht an den Füßen? Beim achten Entdeckertag am 31. Mai werden die Antworten auf diese und viele weitere Fragen entdeckt, erforscht und beantwortet.

Wissenschaftsredakteure und Professoren

WDR-Wissenschaftsredakteure, Uni-Professoren aus Nordrhein-Westfalen sowie Experten der PHÄNOMENTA Lüdenscheid helfen den Kindern, die richtigen Antworten zu finden. Mit Workshops und Vorlesungen erweitern sie das Angebot von ca. 170 ständigen Experimenten des interaktiven Museums und finden gemeinsam mit den Kindern heraus, was hinter den großen und kleinen Fragen des Lebens steckt.

Mit Essen spielt man nicht? Von wegen! Im Workshop „Jetzt wird’s spannend! – Batterien aus Gummibärchen“ des bekannten KiRaKa-„Hexenmeisters“ Joachim Hecker werden ganz normale Lebensmittel und sogar Süßigkeiten zu Batterien umgearbeitet.

Unter der Leitung von WDR-Wissenschaftsredakteur Detlef Reepen kann zudem „Die faszinierende Welt von Schlangen“ erkundet werden. Wer sich traut, kann sogar eine echte, aber harmlose Kornnatter anfassen.

Explosive Stimmung mit dem Kopfball-Reporter

Welchem Naseweiß das noch nicht reicht, kann in eine der drei Vorlesungen im PHÄNORAMA reinschnuppern. Nichts für empfindliche Ohren ist beispielsweise die Vorlesung „Das kurze Leben der Luftballons“. WDR-Kopfball-Reporter Burkhardt Weiß sorgt hier für eine explosive Stimmung, wenn er Raketen durchs Publikum rasen und Cola kochen lässt bis es knallt.

Kinder können den Entdeckertag am 31. Mai in der PHÄNOMENTA Lüdenscheid zum ermäßigten Eintrittspreis von acht Euro besuchen. Die Eintrittskarte berechtigt zur Teilnahme an allen Workshops und Vorlesungen und gilt für die gesamte PHÄNOMENTA.

Die Ergebnisse der Workshops werden teilweise live im Radio von den Kindern vorgestellt. Für die Workshops ist eine Anmeldung erforderlich: per Email unter info@phaenomenta.de oder telefonisch unter 02351-21532. Die Kinder-Uni ist ohne Anmeldung zugänglich. Das detaillierte Programm steht unter www.kiraka.de zur Verfügung.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here