Der Chor des Theater Hagen. Foto: Veranstalter

Hagen. Unter dem Titel „Liebe + Lieder + Walzer = Liebesliederwalzer von Johannes Brahms“ ist der Chor des Theater Hagen unter der Leitung von Wolfgang Müller-Salow am Mittwoch, 31. August 2016, ab 18 Uhr im Sparkassen-Karree zu hören. Begleitet wird er von Silvia Vassallo Paleologo und Steffen Müller-Gabriel am Flügel.
Die vertonten Texte, so die weitere Info der Sparkasse Hagen, beruhen auf russischen, polnischen und ungarischen Vorlagen. Den ersten Teil des Abends bildet eine lockere Folge von Liebesliedern mit lyrisch-schwelgenden, heiter-ironischen, aber auch energisch-bestimmten Texten, über die der Komponist selbst urteilte: „Übrigens möchte ich doch riskieren, ein Esel zu heißen, wenn unsere Liebeslieder nicht einigen Leuten Freude machen.“ Die Texte der zweiten Sammlung, so die weitere Info, thematisieren überwiegend die Schattenseiten der Liebe: Misstrauen, Enttäuschung und Verzicht.
Abschließender Hinweis der Veranstalter: „Mehr Gefühl geht nicht. Der Eintritt ist wie immer frei!“

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here