Stadtpark
Die Agendagruppe Stadtpark rührte seit einigen Tagen kräftig die Werbetrommel für das Stadtparkfest am 25. Juni. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Kräftig in die Pedale treten auf dem Smoothie-Bike der AOK – als Lohn winkt ein leckerer Fruchtsaft. Beim Stadtparkfest der Agendagruppe Stadtpark am 25. Juni geht es trendig zu. „Es soll wieder ein Familienfest für alle werden“, verspricht Jürgen Quest, Leiter der Agenda-Gruppe. Dazu gehören auch volkstümliche Preise für Speisen und Getränke.

Darauf einigten sich die Mitglieder der Gruppe, die es sich zur Aufgaben gemacht hat, das 32 Morgen große Gelände als beliebten Treffpunkt für Spaziergänger, Ruhesuchende und andere Naturliebhaber zu erhalten. Sie trafen sich kürzlich im Mercure-Hotel und stimmten die letzten Feinheiten ab.

Stadtpark
Bei schönem Wetter ist das Gelände rund ums Mercure-Hotel ein Tummelplatz für Kinder. Foto: Wolfgang Teipel

Was läuft?

Wie immer ist der Eintritt zur Veranstaltung frei. Am Sonntag, 25. Juni, soll’s ab 12 Uhr bunt und vielfältig werden. Was läuft?

Boule Allee: Hier bietet die Agendgruppe Waffeln, Grillwürstchen und Getränke an. Außerdem sind der Kinderschutzbund, die Kitas Brünninghausen und Wermecker Grund und der Boule Club mit Spiel und Bastelangeboten und einem Imbiss Vertreten.

Parkplatz Waldweg/Birkenallee: Hier stellt der Kreativkreis Kirchplatz aus. Die Märkischen Fotografen zeigen eine Auswahl ihrer schönsten Fotos. Der NABU-MK lädt zur Waldrallye ein. Ebenfalls vertreten: Verbraucherzentrale, AOK, Umweltbereit und Naturwissenschaftliche Vereinigung.

Schutzhütte: Hier lädt die Agendagruppe zu Käsespießchen und kalten Getränken ein.

Mitmach-Zirkus „Springfloh“ lädt ein

I Jazz, hier Nicolas Leitgeb, ist wieder mit von der Partie. Foto: Wolfgang Teipel

Waldbühne: Bürgermeister Dieter Dzewas eröffnet das Programm um 13.30 Uhr. Ab 13.40 Uhr gehört die Waldbühne den Bläsern des Hegerings. Ab 14 Uhr sind alle Kinder zum Mitmach-Programm des Zirkus „Springfloh“ eingeladen. Um 15.30 Uhr startet die Lüdenscheider Band „I Jazz“ ihr musikalische Programm. Den Abschluss des Bühnenprogramms bildet ein Konzert des Medardus Chors um 16.30 Uhr. Die Frauen und Männer um Leiterin Maidi Langenbartels laden das Publikum zum Mitsingen ein. Es werden Textblätter ausgelegt.

Die Agendagruppe weist darauf hin, dass der Stadtpark sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Zudem stehen aber auch genügend Parkplätze zur Verfügung.

Unterstützt wird das Fest vom Technischen Hilfswerk (THW), Ortsgruppe Lüdenscheid, dem Mercure Hotel in Lüdenscheid und dem LTV 1899.

Entstanden im Jahr 1887

Der Stadtpark entstand 1887 als eine „Schöpfung“ Lüdenscheider Bürger. Ausgehend von einer Schenkung des Kaufmanns Carl Basse über ein Grundstück von 32 Morgen an die neugegründete Stadtparkgesellschaft entwickelte sich das Gebiet durch weitere Vergrößerungen und Verschönerungen zu einem beliebten Treffpunkt.

Waldbühne 2004 hergerichtet

Die Waldbühne, die 1936 mit dem Shakespeare-Stück „Der Widerspenstigen Zähmung“ eingeweiht wurde, war lange in Vergessenheit geraten. Er im Mai 2004 wurde die Bühne dann von den beiden Lüdenscheider Rotary Clubs aus dem Dornröschenschlaf geweckt, ausgegraben und hergerichtet. Seit November 2009 kümmert sich der Verein Waldbühne Lüdenscheid e.V. um die Erhaltung der Bühne.

Der Stadtpark hätte eigentlich den Namen Stadtwald verdient, da er als forstliche Fläche bewirtschaftet wird, doch dieser Namen war bereits an die Waldflächen in der Nurre vergeben.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here