Die Feuerzangemnbowle mit Heinz Rühmann - ein legendärer Streifen.

Schalksmühle. Frostiges Vergnügen: Noch einmal in diesem Jahr, am 2. Dezember, verwandelt sich der Rathausplatz in ein Freilichtkino. Es soll ein Winterkino werden, passend zur Jahreszeit in heimeliger Atmosphäre bei Glühwein und Punsch. Gezeigt werden die Filme „POLAREXPRESS“ (Beginn: 17 Uhr) und „DIE FEURERZANGENBOWLE“ (Beginn:  19.30 Uhr). Auf einer Leinwand von 7 x 4 Meter präsentiert das Filmriss Projektkino aus Hagen die beiden Klassiker. Das Filmvergnügen ist kostenlos.

Feuertöpfe und Heizstrahler

Auf dem Rathausplatz werden Feuertöpfe und Heizstrahler aufgestellt. Stuhlreihen wird es aufgrund der winterlichen Temperaturen nicht geben. Das Mitbringen von Klappstühlen ist jedoch – wie auch beim Sommerkino – möglich.

Essen und Trinken

Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr wiederum mit einem Verpflegungsangebot. Es werden deftige Speisen für Groß und Klein angeboten. Vorgesehen sind: Currywurst vom Schwein oder Huhn, Waffeln, Crepes (Familie Gesen), Wildschweinbratwurst (Hegering Schalksmühle), Griechische Fleischspieße (Frau Georgiadou), Popcorn und Zuckerwatte (Jugendzentrum Schalksmühle). Für das Getränkeangebot sind heiße und kalte Spezialitäten geplant. Vor dem ersten Filmbeitrag wartet zudem auf die kleinen Kinobesucher eine Überraschung.

Polarexpress

Das preisgekrönte Duo Tom Hanks und Regisseur Robert Zemeckis (Forrest Gump, Cast Away – Verschollen) arbeitet bei Der Polarexpress wieder zusammen – dieses mitreißende Abenteuer ist die Verfilmung des beliebten Kinderbuchs von Chris Van Allsburg.

Ein zweifelnder kleiner Junge fährt mit einem außergewöhnlichen Zug bis zum Nordpol – auf dieser Reise entdeckt er auch sich selbst und erfährt, dass das Wunder des Lebens nie aufhört, wenn man nur daran glaubt. Sony Pictures Imageworks, angeführt von den Effekte-Experten Ken Ralston, der bereits fünf Oscars gewonnen hat, und Jerome Chen, der 2000 nominiert war, half tatkräftig mit, um diese bezaubernde Weihnachtsgeschichte komplett im Computer zu animieren und mithilfe einer neuen Imageworks-Software-Generation zum Leben zu erwecken.

Die Feuerzangenbowle

Heinz Rühmann (Dr. Johannes Pfeiffer), Paul Henckels (Professor Bömmel), Karin Himboldt (Eva Knauer), Hans Richter (Rosen), Erich Ponto (Professor Crey), im Film-Klassiker von 1944.

Inhaltsangabe: Der bekannte Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer (Heinz Rühmann) hat noch nie die Schulbank gedrückt, zumindest ist er nie auf einer öffentlichen Schule gewesen, sondern hatte immer nur Privatunterricht. Das wird bei einer Runde Feuerzangenbowle mit Freunden zum großen Thema. Und schnell kommt jemand auf die verrückte Idee, dass Pfeiffer doch zur Schule gehen könnte. Gesagt, getan. Der Bart wird abrasiert, das Monokel und der feine Anzug werden weggelegt und Pfeiffer mischt sich unter die Oberstufenschüler eines kleinstädtischen Gymnasiums, um all das nachzuholen, was er in seiner Jugend versäumt hat…

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here