Bürgermeister Jan Nesselrath und das Team vom jüngsten Infostand.

Meinerzhagen. Die Ankündigung des Abrisses der Stadthalle und die Errichtung eines Einkaufszentrums mit Veranstaltungsmöglichkeiten hat die kommunalpolitische Diskussion der letzten Woche mehrheitlich geprägt. Am Infostand von CDU und FDP drehte sich nahezu alles um die Stadthalle.

Aus diesem Grund sei auch in letzter Minute aus der eigentlich geplanten öffentlichen Fraktionssitzung noch ein gemeinsamer Infostand der beiden Fraktionen FDP und CDU unter Beteiligung des Meinerzhagener Bürgermeisters Jan Nesselrath in die Wege geleitetet worden, heißt es in einer Mitteilung von CDU und FDP.

Nur mit Veranstaltungssaal

Bereits die Abstimmung auf come-on.de habe eindeutig gezeigt, dass die Mehrheit der Meinerzhagener Bürgerinnen und Bürger das Vorhaben befürworte. Derzeit (Stand 25. Juni) haben sich etwa 64% für das Einkaufszentrum ausgesprochen. Davon schränken allerdings etwa zwei Drittel der Beantworter ein, dass sie das Einkaufszentrum nur mit einem Veranstaltungssaal befürworten, der ja beim Abriss der Stadthalle wegfallen wird.

Die Fraktionen von CDU und FDP sowie der Bürgermeister sehen sich durch diese Befragung in ihrer Einschätzung bestätigt und werden das Vorhaben weiter möglichst zeitnah verfolgen, damit Bürgerbeteiligung, erforderliche Ausschreibungen und das Bauvorhaben schnell vorangehen können.

Interfraktionelles Bündnis im Gespräch

Weiterhin haben beide Fraktionen beschlossen, zukünftig weitere Informationsveranstaltungen zum Thema durchzuführen – zum Beispiel in Form von Infoständen. Die Gespräche sollen dann direkt an der Stadthalle geführt werden. Auch ein interfraktionelles Bündnis ist im Gespräch, denn die überwiegende Mehrheit steht hinter den Plänen.

Der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten Meinerzhagen, Kai Krause, bewertet die Errichtung eines Einkaufszentrums mit Veranstaltungsmöglichkeit als „einmalige Chance, die wir nicht wieder bekommen“.

Abwanderung von Kaufkraft verhindern

Was wird aus der Innenstadt? Bekommen wir eine „Geisterstadt“? Diese Befürchtung kristallisiere sich als eine der größten Sorgen der Bürgerinnen und Bürger heraus. Hierzu müsse man aus Sicht der FDP-Fraktion allerdings berücksichtigen, dass derzeit eine erhebliche Abwanderung von Kaufkraft aus Meinerzhagen zu beobachten sei.

Als Konkurrenz des Einzelhandels in Meinerzhagen seien zum einen die benachbarten Einkaufszentren Stern-Center in Lüdenscheid oder das Forum in Gummersbach zu nennen. Zum anderen finde aber auch die Abwanderung von Kaufkraft in den Versandhandel und dort vor allem in den Internethandel statt.

Kaufkraft fließt in Nachbarstädte

Bereits das im Jahr 2014 veröffentlichte Einzelhandelskonzept mit Daten, die im Jahr 2012 erhoben worden sind habe einen erheblichen Abfluss von Kaufkraft in die benachbarten Mittelzentren gezeigt. Das betreffe insbesondere im Bereich der mittelfristigen Bedarfsgüter. Das deute auf ein Angebotsdefizit hin. Wahrscheinlich würde eine erneute Befragung in diesen Punkten noch deutlichere Defizite aufzeigen.

Positive Auswirkungen auf den Einzelhandel

Ein Einkaufszentrum in Meinerzhagen kann so aus Sicht der FDP-Fraktion sicherlich zu einer Steigerung des Einkaufsvolumens vor Ort führen. Dazu heißt es in der Mitteilung von CDU und FDP: „Und dies wird sich nicht nur positiv auf das Einkaufszentrum auswirken, sondern durch Erhöhung der Besucherfrequenz mit ein paar pfiffigen Ideen höchstwahrscheinlich auch positive Auswirkungen auf den bestehenden Einzelhandel haben.

Bürgerbeteiligung

Durch den Infostand hätten sich bereits einige interessante Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern ergeben. Diese Arbeit solle in der Zukunft fortgesetzt werden, damit möglichst viele gute Ideen in das Gesamtkonzept der Innenstadt einfließen können.

Zum Weiterlesen:

Einzelhandelskonzept Meinerzhagen 2014:

http://www.meinerzhagen.de/fileadmin/user_upload/Meinerzhagen/Rathaus/Planen_Bauen_u_Wohnen/Stadtplanung/Stadtentwicklung/Einzelhandelskonzept/Einzelkandelskonzept.pdf

 

Befragung Einkaufszentrum auf Come-on.de

http://www.come-on.de/volmetal/meinerzhagen/einkaufszentrum-soll-stelle-stadthalle-entstehen-6506266.html

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here