Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Mit viel Glück ging eine Alkohol- und Drogenfahrt am Dienstagmorgen glimpflich aus, zumindest für unbeteiligte Verkehrsteilnehmer. Wie die Polizei mitteilt, hatte gegen 8 Uhr ein Zeuge gemeldet, dass er auf der BAB A1 in Fahrtrichtung Bremen in Höhe Volmarstein von einem BMW überholt wuorden war. Im Anschluss hatte der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen veloren, war seitlich in die Mittelleitplanke gefahre und von dort aus quer über alle drei Spuren bis auf den Seitenstreifen geschleudert. Dann setzte er seine Fahrt über alle Fahrstreifen hinweg fort.

BMW stand in Boele

Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Kennzeichen des Firmenwagens führten zu einer Adresse in Boele und dort stand der erhebliche beschädigte BMW. Der 39 Jahre alte Fahrzeugnutzer öffnete nicht, sodass mit richterlicher Anordnung ein Schlüsseldienst den Schließzylinder entfernte. Auf seiner Couch liegend trafen die Polizisten den mutmaßlichen Fahrer an. Sowohl Alkohol- als auch Drogentest verliefen positiv, sodass der 39-Jährige mit zur Blutprobe musste. Der Sachschaden liegt über 5000 Euro. Den Führerschein ist der BMW-Fahrer los, allerdings überreichten ihm die Polizisten drei neue Wohnungsschlüssel, die zu dem vom Schlüsseldienst ausgetauschten Schließzylinder gehören.Weitere Ermittlungen dauern an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here