Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Am späten Montagabend hat ein betrunkener Autofahrer auf den Eppenhauser Straße den Wagen einer entgegenkommenden Fahrerin touchiert. Anschließend fuhr er einfach weiter. Wenig später rammte der Mann eine Verkehrsinsel. Wie die Polizei mitteilt, saß der Unfallfahrer saß noch in seinem Fahrzeug, als die Zeugen Erste Hilfe leisten wollten. Als erstes kam ihnen erheblicher Alkoholgeruch entgegen. Als der Unfallfahrer seinen Wagen verlassen hatte, fiel er durch seinen unsicheren Stand auf. Bei einem vor Ort durchgeführten Atemalkoholtest zeigte das Testgerät schließlich einen Wert von mehr als zwei Promille an.

Der 46-jährige Mann aus Hagen musste mit zur Polizeiwache, um dort eine Blutprobe und seinen Führerschein zu hinterlassen. Sein Fahrzeug, ein dunkler Mitsubishi, erlitt einen so kapitalen Schaden, dass es abgeschleppt werden musste. Nun wird gegen den Hagener wegen einer Unfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Den Sachschaden schätzen die eingesetzten Polizeibeamten auf ca. 10.000 Euro. (tr)

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here