Heizen im Stock ein: Leo Grande und Aljosha Konter. Foto: Dane Vetter

Lüdenscheid. Es tut sich was. Am 28. Oktober stehen unter dem Motto „KultPark pres.“ ab 20 Uhr Aljosha Konter und Leo Grande auf der Bühne im Stock. Wichtige Info: Der Eintritt ist frei.

LEO GRANDE kommt aus Berlin und macht unpopuläre Popmusik. In Leos Brust schlagen drei Herzen. Herz Nummer eins kann gut singen, das zweite hört gerne Jazz und spielt Kontrabass. Das dritte Herz ist italienischer Abstammung und verdient sein Geld damit, mit Stöcken auf unterschiedlichen Klangkörpern herum zu klopfen. Diese Zerrissenheit macht die Musik und den Sound von Leo Grande aus.

Erst kürzlich war er im Studio um sein Debütalbum aufzunehmen. Erscheinen soll „Nudeln mit Soße” im Sommer dieses Jahres. Der gleichnamige Titelsong handelt davon, Menschen mit radikalen Tendenzen mit einem Teller Nudeln zu besänftigen, um so der Spaltung der Gesellschaft entgegenzuwirken. Die thematische Bandbreite reicht von „Fail am Platz”, einer ganz lustigen Geschichte über die misslungene Karriere als Gangster-Rapper, bis hin zu „Komischer Fisch”, einer schmerzhaften Auseinandersetzung mit dem Schicksal vieler geflüchteter Menschen und der Haltung der westlichen Gesellschaft dazu. Wer will und kann, darf sich freuen auf sein erstes Album am Puls der Zeit.

Mehr Info gibt es auf www.leogran.de

-ALJOSHA KONTER: Wer Aljosha Konter ist? Schwer zu sagen. Er soll deutsche Singer/Songwriter Mukke machen, regelmäßig im Radio laufen und auch schon ein paar Mal bei diversen Fernsehsendungen aufgetreten sein. Anscheinend hat er auch über 300 Konzerte auf dem Buckel und ist total sympathisch! Wer er auch sein mag, ich kauf mir seine neue EP „Mit dem Teddy nach Boston“…

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here