Die Weiten Alasakas. Foto Paxson Woelber

Meinerzhagen. Zu einem Bildervortrag von Karl-Wilhellm Specht über den „Alaska Highway – Die Straße in die Wildnis“ lädt die VHS Volmetal am Donnerstag, 12. Oktober, um 19.30 Uhr in die Stadthalle Meinerzhagen ein.

Die Bilderreise über die 2395 Kilometer lange Straße zwischen Dawson Creek in Kanada und Fairbanks in Alaska beginnt mit einem Prolog in Edmonton, der Provinzhauptstadt von Alberta und Naturbeobachtungen im Elk Island Nationalpark mit seinen Bisons, Bibern und Erdhörnchen. Sie folgt dem Verlauf der einzigen Straßenverbindung nach Alaska von Dawson Creek, wo der erste Meilenstein steht, durch Britisch-Kolumbien ins Yukon-Territorium. Auf 1200 Metern Höhe werden die Rocky Mountains durchquert.

Karibus und Schwarzbären

Der Reisende begegnet Karibus, Dünnhornschafen und Schwarzbären, besucht Naturschönheiten wie die Smith Falls und bummelt durch den kuriosen Schilderwald von Watson Lake. Von Whitehorse führt ein Abstecher auf den alten Goldgräberrouten nach Haynes und Skagway, bevor der Kluane-Nationalpark mit seinen unberührten Naturlandschaften den Weiterweg beherrscht. Im Blickpunkt stehen Erinnerungen an den neunmonatigen Bau der Straße im Jahr 1942 und die endlos erscheinende Wildnis rechts und links des Weges.

Projektion auf Großbild-Leinwand

Mit dem letzten Meilenstein in Fairbanks ist die Reise noch nicht zu Ende, sondern setzt mit dem Denali-Nationalpark und einem freien Blick auf den Mount McKinley, den höchsten Berg Nordamerikas, einen beeindruckenden Höhepunkt und mit hautnahen Beobachtungen von Braunbären im Katmai-Nationalpark ein packendes Finale.

Der Eintrittpreis zu diesem Bildervortrag, der mit vier Leica-Projektoren auf einer Großbildleinwand präsentiert wird, beträgt 7,00 Euro.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here