Hausmeister Ingo Rittinghaus, Frank Kuschmirtz, Betriebsleiter Zentrale Gebäudewirtschaft, Bürgermeister Dieter Dzewas und Thomas Bock, Geschäftsführer der Firma Bock waren kürzlich vor Ort. Foto: PSL

Lüdenscheid. (PSL) Bürgermeister Dieter Dzewas informierte sich jetzt vor Ort über die Sanierungsarbeiten an der Außenwand der Turnhalle der  Adolf-Reichwein-Gesamtschule am Wehberg. Frank Kuschmirtz, Betriebsleiter der Zentralen Gebäudewirtschaft (ZGW), gab Auskunft über die aktuelle Situation und den Stand der Arbeiten.

Risse im Außenmauerwerk des Treppenhauses

Am Außenmauerwerk des Treppenhauses der Turnhalle war eine senkrechte Rissbildung sichtbar geworden. Nach der Prüfung durch einen  örtlichen Statiker stellte sich heraus, dass der fünf Zentimeter breite Riss im Mauerwerk aufgrund von Setzungen im Fundamentbereich entstanden sein musste.

Dringender Handlungsbedarf war nun geboten. So wurde die Lüdenscheider Firma Bock mit den notwendigen Rohbauarbeiten beauftragt. Um weitere Schäden zu vermeiden, wird  derzeit das beschädigte Mauerwerk ausgetauscht.

Bauteile werden verstärkt

Dies beinhaltet auch die Verstärkung aller tragenden Bauteile wie Stahlbetonbalken und Unterzüge. Die Nutzung der Turnhalle ist aufgrund der Sanierungsarbeiten nicht beeinträchtigt.

Geschäftsführer Thomas Bock sowie der beteiligte Statiker gehen davon aus, dass das Problem mit Abschluss der Sanierungsmaßnahmen gelöst sein wird. Mitarbeiter der ZGW werden den Fundamentbereich dennoch weiter beobachten. Bei einer erneuten Bildung von Setzungsrissen müsste dann der Fundamentbereich ebenfalls verstärkt werden.

 

Abbildung:

v.l. Hausmeister Ingo Rittinghaus, Frank Kuschmirtz, Betriebsleiter Zentrale Gebäudewirtschaft, Bürgermeister Dieter Dzewas und Thomas Bock, Geschäftsführer der Firma Bock.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here