Die Farbe der P-Weg-Shirts wechselt jedes Jahr. Für 2017 lässt das P-Weg-Team darüber abstimmen, welche Farbe genommen werden soll. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. In drei Wochen, am 23. April um 0 Uhr, wird die Anmeldung für das P-Weg-Marathon-Wochenende 2017 freigeschaltet. Zuvor haben Freundinnen und Freunde des P-Weg-Marathons schon die Gelegenheit, über die diesjährige Farbe der P-Weg-Shirts abzustimmen.

Die Farbe der Finishershirts und der Helferbekleidung wird jedes Jahr mit Spannung erwartet und anschließend oft gegensätzlich diskutiert. Das ist eben auch Geschmackssache. Erstmalig können in diesem Jahr die Teilnehmer, Helfer und Zuschauer über die Farbe der Shirts und Jacken selbst entscheiden.

Auswahl aus fünf Farben

Ab Dienstag, 4. April, errichtet das P-Weg-Team für eine Woche eine Internetseite, auf der alle Interessierten über die Farbe der diesjährigen Helferkleidung abstimmen können. Auf der Seite sind alle zwölf bisherigen Farben der P-Weg-Marathons abgebildet. Außerdem werden fünf neue Kleidungsfarben vorgeschlagen. Durch Anwählen einer dieser fünf neuen Farben wird eine Stimme für die diesjährige Helferfarbe abgeben. Welche Farbe das Rennen gemacht hat, wird erst mit der Ausgabe der Helferkleidung bekanntgegeben.

Weitere Links zu der Abstimmung stehen auf der P-Weg-Homepage und auf den Facebook-Seiten des Komplett-Magazins, des P-Wegs und der Werbeagentur Perfect Art.

E-Mail-Adresse für Helfer

Eine weitere Neuerung führt das P-Weg-Team für die Helfer/-innen ein. Für sie gibt es ab diesem Jahr eine extra eingerichtete E-Mail-Adresse. Die Adresse lautet helfer@p-weg.de. Über diese Adresse können Helferan- und -abmeldungen vorgenommen sowie Fragen oder Informationen übermittelt werden.

„Wir würden uns sehr freuen, wenn auch dieses Jahr wieder so viele Helfer uns unterstützen würden wie in den vergangenen Jahren“, .

Die Helfer aus den letzten Jahren werden in den nächsten Tagen schriftlich eingeladen und die bekannten Helfertreffen werden ebenfalls zeitnah terminiert.

Sozialer Zweck ist das Märkische Kinderschutzzentrum

Der Überschuss des komplett ehrenamtlich organisierten P-Weg-Marathon-Wochenendes geht in diesem Jahr ans Märkische Kinderschutz-Zentrum. Das Märkische Kinderschutz-Zentrum ist die Fachstelle rund um das Thema Kindeswohlgefährdung und unterstützt Kinder und Jugendliche in der Aufarbeitung von herausfordernden Situationen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here