Die Teilnehmer des 52. Wettbewerbs "Jugend musiziert" gemeinsam mit allen Lehrern, anwesenden Politikern, Förderern und Sponsoren auf der Bühne des Kulturhauses. Fotos: Kannenberg

Lüdenscheid. Am 1.März fand im Kulturhaus Lüdenscheid das Abschlusskonzert des 52. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ in der Region Westfalen West 2015 statt. Der Grund, warum die Veranstaltung im Kulturhaus Lüdenscheid stattfand, statt in einer anderen der 12 Städte, die an dem Wettbewerb teilgenommen haben, war ganz einfach: Die Musikschule Lüdenscheid feiert 2015 ihr 50-jähriges Bestehen und lud deshalb zur Abschlussveranstaltung nach Lüdenscheid ein.

Abwechslungsreiches Programm

Durch das abwechslungsreiche Programm dieses Nachmittags und Abends führten der Leiter der Musikschule der Stadt Lüdenscheid Herr Franz Schulte-Huermann und Frau Katja Fernholz-Bernecker, stellvertretende Fachdienstleiterin der Musikschule und Koordinatorin für Öffentlichkeitsarbeit.

Gäste waren unter vielen anderen Prominenten aus den teilnehmenden Städten West-Westfahlens der Bürgermeister der Stadt Lüdenscheid Herr Dieter Dzewas, die Bürgermeisterin Frau Silvia Vossloh aus Werdohl, der Bürgermeister Herr Jörg Schönberg aus Schalksmühle und Landrat Herr Thomas Gemke.

Der erste Teil der Veranstaltung wurde von den Musikschülern der Musikschule Lüdenscheid, der zweite Teil von Schülern aus der Region gestaltet. Die jüngsten waren dabei gerade einmal 6 Jahre alt und saßen gemeinsam am Flügel. Ganz allgemein zeigten die jungen Leute großes Können an ihren jeweiligen Instrumenten. Die Vielzahl und der Facettenreichtum der musikalischen Darbietungen war bemerkenswert und ließ unter den Zuschauern des fast vollbesetzten Kulturhauses keine Langeweile aufkommen.

Können und Gelassenheit

So gab es gleich zu Anfang aus dem „Israeli Concerto“ von George Perlman die „Hatikva“ auf Klavier und Violine zu hören, gespielt von den Zwillingen Yvonne und Julia Waimann. Weiter ging es mit einem Stück von Vivaldi, dem Rumanian Dance Nr. 2, zwei Liedern von Hugo Wolf, gesungen von der jungen Sopranistin Anna Filmar, die durch ihr großes Stimmvolumen und ihre schöne Artikulation beeindruckte und vielen anderen musikalischen Darbietungen auf hohem Niveau. Die jungen Künstler überzeugten dabei nicht nur mit ihrem Können sondern auch mit ihrer Gelassenheit. Ganz die Profis, auf dem Weg, die Welt zu erobern.

Reden, Grußworte und Urkunden

Nach dem ersten Teil und einem kleinen Grußwort an die Anwesenden durch den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Lüdenscheid, Herrn Markus Hacke, verteilte Bürgermeister Dieter Dzewas unter großem Applaus die Urkunden für die ersten und zweiten Plätze des Wettbewerbes an die Schülerinnen und Schüler der Musikschule der Stadt Lüdenscheid. Dann ging es direkt weiter mit den Teilnehmern aus der Region, die ebenfalls zeigten, dass sie zu recht mit Erfolg an dem Wettbewerb teilgenommen hatten.

Landrat Gemke bedankte sich dann auch noch in einer Rede bei den Lehrern, Sponsoren, Eltern und Jugendlichen, die diese Veranstaltung und diesen Wettbewerb möglich machen, ehe er abschließend all diejenigen, die am kommenden Landeswettbewerb teilnehmen mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk, nämlich einer Eintrittskarte in die Lüdenscheider Phänomenta, ehrte.

Musikschule der Stadt Lüdenscheid wird 50

Nach einer weiteren abschließenden musikalischen Darbietung holte der Leiter der Musikschule der Stadt Lüdenscheid alle Beteiligten, nämlich Schüler, Lehrer, Bürgermeister, Förderer und Sponsoren noch einmal auf die Bühne. Es wurden Rosen verteilt und noch ein Geburtstagsständchen für die Musikschule Lüdenscheid gesungen. Im Kanon, an dem das gesamte Kulturhaus teilnahm.

Nach Abschluss des offiziellen Teils wurde es dann gemütlich. Nämlich mit einem großen Büffet und der Musikschul-Bigband im Raum vor dem großen Saal. Hier durfte dann noch einmal ganz ungezwungen gefeiert werden.

Termine, die man sich merken sollte

Der nächste Termin, den man sich merken sollte ist der 13.6., an dem die Musikschule zum Sommerfest im Bürgerforum und in der Schule selbst einlädt. Der Hauptfestakt zum 50-jährigen Bestehen der Musikschule der Stadt Lüdenscheid findet hingegen am 6. November diesen Jahres statt. Ebenfalls im Lüdenscheider Kulturhaus. Der erste Teil der Feierlichkeiten wird dabei von der Musikschule selbst gestaltet,  für den zweiten Teil schenken Landesmusikrat und Landesverband gemeinsam der Musikschule der Stadt Lüdenscheid ein Konzert des Landesjugendensembles. Lüdenscheids Bürger sind auch an diesem Tag eingeladen, die Veranstaltung zahlreich zu besuchen und sich diese besondere Feier nicht entgehen zu lassen.

Fotostrecke

Fotos: Iris Kannenberg

[nggallery id=107]

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here