Tom Beck begesiterte mit seiner Performance das Publikum an der Heesfelder Mühle. Foto: Sabine Gneickow

Halver/Volmetal. Gestern, am Samstag den 6. September 2014, fand im Rahmen des Kulturfestivals “Lampenfieber” an der Heesfelder Mühle ein Open Air Konzert mit Binyo, einem Newcomer aus Mannheim, der Coverband “The Club live” sowie dem aus Funk und Fernsehen bekannten Musiker und Schauspieler Tom Beck statt.

Auch ein Gastronomisches Angebot durfte an der Heesfelder Mühle nicht fehlen. Foto: Sabine Gneickow
Auch ein Gastronomisches Angebot durfte an der Heesfelder Mühle nicht fehlen. Foto: Sabine Gneickow

Nach dem Auftakt des Newcomer Binyo,der im kommenden Jahr seine erste Tour startet, trat die 6 köpfige professionelle Coverband “The Club live” um Frontmann Lambert Blaß und Sängerin Edita Abdiezki , Gewinnerin der ersten deutschen “X-Faktor” Staffel 2010 auf. Das Publikum war begeistert vom großen Musikrepertoire der Band, die aktuelle Songs wie “Auf uns” von Andreas Bourani oder aber auch “Entre dos Tierras“ (spanisch) von Heros del Silencio spielten. Schnell zog die Band das Publikum mit ihren Interpretationen und der Vielfalt ihrer Songs in ihren Bann Die Besucher des Festivals dankten es ihnen mit begeisterten Applaus.

Der Hauptact des Tages, war Tom Beck mit seiner Band “The Honky Tonks”. Bereits am Nachmittag spielten sie in Frankfurt, bei der “Sound of Live Tour” zugunsten krebskranker Kinder. Extra angereist zu diesen beiden Konzerten waren die Mitglieder seines Fanclubs aus Hamburg, Bremen und Delmenhorst. Viele Eltern begleiteten ihre Kinder zu diesem Konzert, da gerade diese Tom Beck aus der Action Serie “Alarm für Cobra 11”, als Ben Jäger kennen. Doch auch die älteren Besucher konnten sich dem Charme und dem Können des Musikers nicht entziehen, der an diesem Abend neben der Gitarre, noch Akkordeon, Mundharmonika und Keyboard spielte.

Reichlich Autogramme gab es für große und kleine Fans. Foto: Sabine Gneickow
Reichlich Autogramme gab es für große und kleine Fans. Foto: Sabine Gneickow

Der an der bayrischen Theaterakademie in München ausgebildete Musicaldarsteller konnte an diesem Abend auch als Musiker durchaus überzeugen. So spielte er Songs aus seinen bisher vier erschienen Alben, aber auch Songs aus seinem neuen Album, das wie er sagt “bald” erscheinen soll. Hier singt er erstmals auf deutsch. Gestern Abend gab es erste Kostproben mit “Regenjacke” und “Alles”. Ungewohnt aber trotzdem hörbar. Mit I’m a Believer” von den Monkeys konnte Tom Beck ebenso begeistern wie mit dem Song von Lee Majors “The Unknown Stuntman”, welches er seinen ehemaligen Kollegen von Action Concept widmete. Nach vier Jahre als Ben Jäger stieg er im letzten Jahr aus der erfolgreichen Action Serie auf RTL aus. Das Konzert das mit dem Song “Dead yet” begonnen hatte , endete erst nach zwei Zugaben. Anschließend warteten rund fünfzig Fans auf den Künstler, der diese nicht enttäuschte und nach einem anstrengenden Tag noch fleißig Autogramme schrieb.

Alles in allem war es eine gelungene Premiere, die eigentlich mehr Besucher verdient hätte. Trotzdem waren Organisatorin Teresa Schabo und ihr Team mit den 500 Gästen bei der Veranstaltung, die künftig alle zwei Jahre stattfinden soll, zufrieden. Selbst das Wetter spielte bis auf einige wenige Regentropfen mit und die Besucher waren sich einig, das es es ein rundum gelungener Abend in einer schönen Kulisse war.

Text & Fotos: Sabine Gneickow für unserLünsche.de

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here