Märkischer Kreis. Verkehrsunfälle sind in der Regel kein unvorhersehbares schicksalhaftes Ereignis. 95 Prozent aller Unfälle gehen auf teilweise bewusstes Fehlverhalten von Menschen zurück und sind damit auch vermeidbar, heißt es in der soeben vorgelegten Unfallstatistik der Kreispolizeibehörde. Nach wie vor steht nach Erhebungen der Kreispolizei überhöhte beziehungsweise nicht angepasste Geschwindigkeit bei den Regelverstößen an erster Stelle. In der jüngsten Veröffentlichung führt die Polizei ein drastisches Beispiel an. Eine Reduzierung der Durchschnittsgeschwindigkeit um zwei Stundenkilometern führt auf Stadtstraßen zu einem Rückgang der Personenschäden um 15 Prozent. Bei einem Unfall mit 50 km/h überleben acht von zehn Fußgängern einen Verkehrsunfall, bei 65 km/h sterben acht von zehn Fußgängern.

Mit 57 km/h durch Tempo-30-Zone

Auch vor diesem Hintergrund kontrolliert die Polizei Verkehrsteilnehmer in den Innenstädten und Tempo-30-Zonen. So wurde am Mittwoch an der Ziegelstraße in Plettenberg ein Autorfahrer mit 57 km/h erwischt. Erlaubt sind hier 30 km/h. In Plettenberg-Holthausen blitzten die Beamten einen Pkw-Fahrer, der mit 80 km/h innerhalb geschlossener Ortschaft unterwegs war. Erlaubt sind hier 50 km/h. In Kierspe ging es am Mittwoch zwischen 13.30 und 19 Uhr an der K 44 so richtig zur Sache. Hier schrieb die Polizei 78 Knöllchen und zwölf Ordnungswidrigkeitsanzeigen. Unrühmlicher Spitzenreiter war an dieser Nachmittag ein Pkw-Fahrer, der bei erlaubten 50 km(h mit 85 km/h unterwegs war.

In dieser Woche richtet die Polizei ihre Messstellen wie folgt ein:

Montag, 24. Februar: Hemer (Ihmert), Iserlohn (Iserlohnerheide), Altena (Innenstadt), Hemer (Innenstadt) Plettenberg (L 561), Kierspe (B 54) und Lüdenscheid (Zentrum).

Dienstag, 25. Februar: Werdohl (B 236), Herscheid (L 56) und Lüdenscheid (B 229/Talstraße).

Mittwoch, 26. Februar: Iserlohn (Hennen), Menden (Innenstadt), Iserlohn und Hemer (Innenstadt), Schalksmühle (Zentrum) und Halver (B 229).

Donnerstag, 27. Februar: Meinerzhagen und Kierspe (Zentrum).

Freitag, 28. Februar: Hemer (Stübbecken), Iserlohn (Kalthof), Hemer (Sundwig), Iserlohn (Innenstadt), Lüdenscheid (Zentrum) und Werdohl (Zentrum).

Samstag, 1. März: Halver (L 528) und Kierspe (B 54).

Auch der Märkische Kreis richtet vom 24. bis 28. Februar wieder Messstellen ein. Hier die Übersicht.

24. Februar    Neuenrade

  • Zentrum
  • L 842
  • B 229
  • L 697

25. Februar Hemer

  • Deilinghofen
  • Westig
  • Zentrum
  • L 682

26. Februar Schalksmühle

  • Zentrum
  • Dahlerbrück
  • Waldesruh

27. Februar Nachrodt-Wiblingwerde

  • B 236
  • Zentrum
  • Nachrodt
  • Wiblingwerde

28. Februar Balve

  • Zentrum
  • B 229

24. Februar Meinerzhagen

  • L 323
  • Zentrum

25. Februar Lüdenscheid

  • Zentrum
  • Hellersen
  • B 229

26. Februar Plettenberg

  • Eschen
  • B 236
  • Zentrum
  • Landemert

27. Februar Kierspe

  • Zentrum
  • L 528
  • Höferhof

28. Februar Lüdenscheid

  • B 229
  • Zentrum
  • B 54

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here