Foto: oadv

Meinerzhagen (oadv). Im dritten Workshop der Arbeitsgruppe »Derschlager Strasse« wurde basierend auf den Ergebnissen der ersten beiden Veranstaltungen ein Grobkonzept für die Attraktivierung der Fußgängerzonen vorgestellt und mit den beim Workshop anwesenden LadeninhaberInnen und ImmobilieneigentümerInnen diskutiert. 

Das Konzept beinhaltet die folgenden Ergebnisse und Maßnahmen:

  • Die Eingangsbereiche in den Fußgängerzonen sollen großzügiger gestaltet und durch neue Elemente wie z.B. Sitzgelegenheiten, Licht- oder Informationsstehlen herausgehoben werden.
  • Die Einrichtung eines Leitsystemes für die Innenstadt soll realisiert werden
  • Durch einen ganzheitlichen und wiederkehrenden Einsatz von Materialien wie Holz und Edelstahl und dem Einsatz von Lichtelementen soll ein modernes Ambiente geschaffen werden
  • Das Angebot für Außengastronomie soll erweitert werden. Darüberhinaus soll eine Fläche für Veranstaltungen geschaffen werden. Diese Bereiche könnten durch die Flankierung von einheitlichen Sonnensegeln besonders markiert werden
  • Um die Anbindung der Altstadt zu verbessern, soll ein Tor geschaffen werden
  • Spiel- und Aufenthaltszonen sollen in Teilen erneuert und in ruhigere Bereiche verlegt werden

In einem separaten Workshop wird das erarbeitete Grobkonzept auch den Anliegern der Fußgängerzone »Zur Alten Post« vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Die Ergebnisse beider Workshops fließen in die darauffolgende weitere Ausarbeitung des finalen Konzepts ein. Dieses wird den Anliegern beider Fußgängerzonen in einem abschließenden Workshop vorgestellt. Nach Vorstellung in den politischen Gremien wird dann eine zügige Umsetzung angestrebt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here