Hagen-Hohenlimburg. Schwere Verletzungen erlitt am Mittwochabend (9. November) eine Fußgängerin in Hohenlimburg, die von einem Auto erfasst wurde. Nach ersten Ermittlungen der Polizei, über die die Behörde in ihrem Presseportal berichtet, überquerte die 78 Jahre alte Frau gegen 18.40 Uhr die Bahnstraße im Einmündungsbereich der Mühlenbergstraße an der dortigen Ampel. Zur gleichen Zeit befuhr eine 76-jährige VW-Fahrerin die Mühlenbergstraße und bog nach links in die Bahnstraße ein. Sie erfasste die Fußgängerin, die aus Sicht der Autofahrerin von links nach rechts über die Fahrbahn kam. Durch den Zusammenprall wurde die 78-Jährige schwer verletzt; eine zufällig vorbeikommende Besatzung eines Rettungswagens nahm sich der Frau an und sorgte für die medizinische Erstversorgung. Ein hinzugezogener Notarzt übernahm dann die weiteren Maßnahmen und veranlasste den Transport der Schwerverletzten ins Krankenhaus.

Zur Spurensicherung leuchtete die Feuerwehr die Unfallstelle aus. Während der Unfallaufnahme und des Abschleppvorgangs des Autos kam es zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs. Die Polizei bittet Zeugen, sich mit ihr unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu setzen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here