Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Am Samstag, 2. Dezember, ist eine 64-jährige Hagenerin bei einem Unfall in Dahl schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde sie gegen 18.35 Uhr auf der Dahler Straße etwa in Höhe der Straße Braugasse vom Pkw eines 50-jährigen hageners erfasst. Der Mann war zunächst mit seinem Opel über die B54 aus Richtung Priorei in Richtung Hagen gefahren. In Höhe der Braugasse betrat dann die 64 jährige Fußgängerin die Fahrbahn, vermutlich um in ihren dort abgestellten Pkw einzusteigen. Auf der Fahrbahn wurde sie dann von dem Opel des Hageners erfasst und zu Boden geschleudert. Hierbei wurde die Fußgängerin so schwer verletzt, dass sie zunächst in ein Hagener Krankenhaus gebracht werden musste. Ersthelfer vor Ort bemühten sich sofort um die Verletzte und versorgten sie bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Der Fahrer des Opel erlitt einen Schock und wurde ebenfalls medizinisch betreut. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B54 am Ortskern Dahl komplett gesperrt werden, was zu einigen Verkehrsbeeinträchtigungen führte. Die Ermittlungen zu dem genauen Unfallhergang werden derzeit durch das Hagener Verkehrskommissariat geführt. Zum Unfallzeitpunkt herrschte bereits Dunkelheit.

Die Polizei rät allen Verkehrsteilnehmern in der dunklen Jahreszeit, helle Oberbekleidung oder Textilien mit hoher Wahrnehmbarkeit und starker Lichtreflexion zu tragen, um die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen. (tr)

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here