60 Sternsinger haben am Donnerstag zum Auftakt der diesjährigen Aktion das Rathaus besucht. Foto: PSL

Lüdenscheid. (PSL) Am Donnerstag, 4. Januar, besuchten etwa 60 Kinder und Jugendliche das Rathaus zum traditionellen Sternsingerempfang. Bürgermeister Dieter Dzewas begrüßte alle herzlich und lobte sie für ihren Einsatz. Im Anschluss an ein kurzes Lied wurde der Segen für dieses Jahr an eine Säule des Bürgerforums befestigt. Der Segen „20*C+M+B+18“ steht für das Lateinische „Christus mansionem benedicat“, zu Deutsch „Christus segne dieses Haus“. Im Anschluss waren die Sternsinger auf die Eisbahn auf dem Rathausplatz eingeladen.

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“. Das ist das Motto der aktuellen Aktion. Über 150 Millionen Mädchen und Jungen auf der Welt müssen arbeiten, und Indien ist das Land mit den meisten arbeitenden Kindern weltweit. Arbeiten zu müssen heißt für Kinder, nicht lernen zu können, nicht frei spielen zu können und ihre Gesundheit aufs Spiel zu setzen. Die Sternsingerinnen und Sternsinger helfen dabei, dass diese Kinder wieder eine Perspektive bekommen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here