Ursula und Karl-Gerhard Franke sowie Helga und Hans Peter Koch haben den Erlös des Garenfelder Cafés an Luthers Waschsalon gespendet. Ilona Ladwig-Henning und Dieter Sochau nahmen die Spende in Höhe von 500 Euro dankend entgegen. Foto: Diakonie Mark-Ruhr

Hagen-Garenfeld. Ehrenamtlich organisieren Ursula und Karl-Gerhard Franke sowie Helga und Hans Peter Koch einmal im Monat ein Café im Gemeindehaus in Garenfeld (Ev. Kirchengemeinde Westhofen). Knapp 30 Gäste nehmen dieses Angebot einmal im Monat (jeder erste Mittwoch eines Monats) an und lassen sich von selbst gebackenem Kuchen verwöhnen.
Den Erlös der letzten Monate haben die Organisatoren jetzt gespendet. So kann sich Luthers Waschsalon über 500 Euro freuen.

Stellvertretend nahmen Leiterin Ilona Ladwig-Henning und Dieter Sochau, der sich ehrenamtlich in Luthers Waschsalon engagiert, die Spende entgegen. Dabei nutzen sie die Gelegenheit, den Café Besuchern das Angebot der Diakonie Mark-Ruhr vorzustellen.
Luthers Waschsalon, das bedeutet Pflege für Körper und Seele: Frühstück, Treffpunkt und Gespräche, Gelegenheit zu Körper- und Wäschepflege, Ersatzkleidung, allgemeinmedizinische und zahnärztliche Sprechstunde sowie Beratung und Gespräche. Luthers Waschsalon bietet an zwei Tagen in der Woche einen offenen Treffpunkt für Wohnungslose, von Wohnungsverlust bedrohte Menschen sowie ehemalige Wohnungslose und/ oder Menschen mit geringem Einkommen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here