Auch der Porsche wurde beschädugt. Verletzt wurde niemand. Foto: Polizei Hagen

Hagen. (ots) Am Samstag, 11. März, hat ein Porschefahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren.Wie die Polizei mitteilt, war der 51-jährige Fahrer gegen 16.55 Uhr aus Richtung auf der Hammacherstraße unterwegs. Nach bisherigen Ermittlungen und eigenen Angaben fuhr er dabei zu schnell.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Im Kurvenverlauf versuchte der 51-Jährige seinen Sportwagen abzubremsen. Dabei brach das Auto aus, rutschte auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem BMW eines 62-Jährigen zusammen. Bei dem Unfall verletzte sich niemand. Die eingesetzten Beamten stellten jedoch eine Bremsspur des Porsches von über 50 Metern fest.

Zudem war der 51-Jährige leicht alkoholisiert. Aufgrund des grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Fahrens stellten die Polizisten den Führerschein des Porschefahrers sicher. Es entstand ein Schaden von circa 6.000 Euro. Das Verkehrskommissariat ermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here