Während des Austauschprogramms besuchten die Gäste aus Frankreich auch das Rathaus. Foto: meinerzhagen.de

Meinerzhagen. Ein halbes Jahrhundert gelebte deutsch-französischer Freundschaft: Zu einem ganz besonderen Besuch in der Stadt Meinerzhagen brachen Mitte letzter Woche 25 Schülerinnen und Schüler des Collège Marcel Masbou aus dem französischen Figeac nach Meinerzhagen auf. Mit dem Evangelischen Gymnasium der Stadt verbindet die Schule nunmehr eine 50jährige Partnerschaft, die sich in jedem Jahr in Form eines Austauschprogramms immer wieder aufs Neue mit Leben füllt.

Zum diesjährigen umfangreichen Programm gehören neben dem Schulbesuch auch Ausflüge sowie ein Besuch im Meinerzhagener Rathaus. „Freundschaft basiert auf Verständnis. Und Verständnis basiert zunächst einmal ganz grundlegend auf dem Verstehen, also der Fähigkeit zu kommunizieren“, gab Bürgermeister Jan Nesselrath den jungen Menschen mit auf dem Weg.

Als ehemaliger Schüler des EGM, der selbst vor 30 Jahren im Rahmen des Austauschprogramms erstmals nach Frankreich gereist war, lag ihm das Treffen besonders am Herzen: „Gerade in der heutigen Zeit, in der die Europäische Gemeinschaft vor so viele Probleme gestellt ist, ist der Dreiklang aus Verstehen, Verständnis und Vertrauen ein unermessliches Gut.“

So gibt das Austauschprogramm ein deutliches Signal für Weltoffenheit und die lebendige Freundschaft zwischen Meinerzhagen und Figeac ganz im Zeichen des europäischen Gedankens.

Quelle: meinerzhagen.de

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here