Daniel Kühnert (links) übergibt offiziell 5 Fahrräder an Detlev Palme vom SOS-Kinderdorf. Foto: Parnemann

Lüdenscheid. Was passiert eigentlich mit dem Müll von Deo- und Haarspraydosen? Die Drogeriekette DM hat daraus Fahrräder gemacht. Am Mittwochmittag übergab DM-Marktleiter Daniel Kühnert offiziell fünf Fahrräder an das SOS-Kinderdorf in Lüdenscheid.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Von der Spraydose zum Fahrrad

Gut ein Jahr lang haben die dm-Märkte in Deutschland allerlei Spraydosen für den guten Zweck gesammelt. Während der Initiative „R’cycle!“ konnten die Aludosen für Deo, Haarspray und Co. von den Kunden in eigenen Sammelbehältern in den jeweiligen Filialen der Drogeriekette abgegeben werden. Denn im Rahmen der gemeinsamen Initiative „R’cycle!“ ließen dm und Unilever aus den leeren Dosen 800 Kinderfahrräder herstellen.

Spende an SOS-Kinderdorf

Detlev Palme, Bezirksleiter des SOS-Kinderdorfes in Lüdenscheid, durfte sich bei der offiziellen Übergabe am Mittwoch über fünf der 800 Fahrräder für das SOS-Kinderdorf freuen. „Wir bekommen bereits viele Spenden, haben aber recht viele junge Kinder im Dorf und da sind neue Fahrräder natürlich ein ganz besonderes Geschenk“, freute sich Palme.

 

TACH! Herausgeber und Inhaber der Social Media und Digital-Agentur PARNEMANN MEDIA in Lüdenscheid. 30 Jahre alt und Visionär der Vision Lüdenscheid2020.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here