Gesine Kellermann (dritte von links) und Ehrentraud Kaub (zweite von rechts) spendeten im Namen des Ökumenischen Gemeindezentrums Helfe 400 Euro für die Kleiderkammer am Loxbaum, worüber sich Nituna Mentrup, Reinhild Huyeng und Heike Spielmann (von links) freuten. Foto: Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Im Namen des ökumenischen Gemeindezentrums Helfe haben Gesine Kellermann und Ehrentraud Kaub jetzt eine 400-Euro-Spende an das Team der Kleiderkammer in der Flüchtlingsunterkunft am Loxbaum gespendet. Stellvertretend nahm Heike Spielmann von der Zuwanderungsberatung Hagen der Diakonie Mark-Ruhr die Spende entgegen.

Geld für Regale und Körbe

Die Kleiderkammer ist eine Einrichtung der Zuwanderungsberatung der Diakonie Mark-Ruhr in Kooperation mit dem Fachbereich Jugend & Soziales der Stadt Hagen. Die Spende stammt aus dem Erlös des Adventsbasares des ökumenischen Gemeindezentrums Helfe. „Wir werden das Geld für die Ausstattung der Kleiderkammer nutzen und beispielsweise Regale und Körbe anschaffen“, sagt Heike Spielmann.

Kleiderspenden erwünscht

Seit Oktober 2015 nutzen regelmäßig 170 Familien mit Kindern sowie 60 alleinstehende Frauen und Männer, die als Flüchtlinge nach Hagen kamen und im Einzugsgebiet Loxbaum wohnen, das Angebot der Kleiderkammer. Sie werden mit gespendeter Kleidung, Schuhen, Bettwäsche und Handtüchern versorgt. Die Ausgabe erfolgt in angemessener Stückzahl und kostenfrei.Die Kleiderkammer ist dienstags von 14 bis 17 Uhr und jeden zweiten und vierten Samstag im Monat von 11 bis 14 Uhr geöffnet. Kleiderspenden sind weiterhin erwünscht (Kontakt unter 0152/ 59598194).

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here