Mittelalterliches im Wasserschloss Werdringen.

Hagen. Mittelalterliches Handwerk wird am kommenden Sonntag, 4. September, von 11 bis 17 Uhr im Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle vorgeführt. Die Ritterschaft der Wolfskuhle zeigt verschiedene mittelalterliche Handwerkstechniken. So können Klein und Groß in das Mittelalter eintauchen und dabei viel erleben. In der Mitteilung aus dem Rathaus heißt es weiter:

Wolle färben und Seife sieden

Anschaulich wird gezeigt und erklärt, wie Wolle gefärbt wurde und zu Bändern beim Brettchenweben verarbeitet wurde, wie früher Lampen hergestellt wurden oder Holz bearbeitet wurde. Unter anderem werden auch Bögen gebaut. Auch die Waffen und Rüstungspflege war im Mittelalter eine wichtige Aufgabe und wird vor den Augen des Publikums durchgeführt. Ebenso kann auch ein Blick auf die mittelalterliche Kochkunst geworfen werden. Heute selbstverständliche Nahrungsmittel wie Kartoffeln oder Tomaten waren im Mittelalter noch gänzlich unbekannt, aber dafür kamen andere leckere Gerichte auf den Tisch. Wie Seife hergestellt wurde, kann man sich beim Seifensieden ansehen.

Ritterdisziplinen meistern

Von 11 bis 15 Uhr finden mittelalterliche Kinderaktionen statt. Bei den unterschiedlichen Ritterspielen müssen sie ihre Stärke, Geschicklichkeit und ihren Mut beweisen. Am Rolandsgalgen ist Treffsicherheit und Kraft gefordert und auf dem Balken der Ehre kann man nur mit viel Standfestigkeit bestehen. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene können bei den Ritterspielen ihre ritterlichen Fähigkeiten testen.

Basteln ist auch möglich – Der Nachwuchs kann im Museum einen Ritterhelm oder ein Krönchen basteln, die Bastelbögen können an der Museumkasse erworben werden.

Aktionsführung ab 15 Uhr

Um 15 Uhr beginnt eine Aktionsführung Ritter durch das Museum. Die Zeitreise von der Urzeit bis ins Mittelalter führt von den ältesten Fossilien in Westfalen über die Dinosaurier und das eiszeitliche Mammut in die Steinzeit. Natürliche Nachbildungen von Mammut, Wollnashorn und Rentier sowie Inszenierungen vermitteln ein anschauliches Bild vom Leben in der damaligen Zeit. An Arbeitsstationen können Kinder und Erwachsene selbst Hand anlegen und Holz mit einem Faustkeil und Leder mit einem Steinwerkzeug bearbeiten, Korn mahlen oder mit einer steinzeitlichen „Bohrmaschine“ ein Steinbeil durchbohren. Eine besondere Attraktion sind die Knochen aus der Blätterhöhle. Die Führung endet bei den Burgen und Rittern des Mittelalters.

Die Handwerksvorführungen der Ritterschaft der Wolfskuhle und die Kinderaktionen sind kostenlos, lediglich für die Aktionsführung Ritter muss das Führungsentgelt und der Eintritt in das Museum gezahlt werden. Für Kinder zusammen 3,50 Euro und für Erwachsene 7 Euro, so die Information aus dem Rathaus.

Link zum Thema

Online Infos Wasserschloss Werdringen
Info-Flyer Wasserschloss Werdringen

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here